...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Welche Handlungsoptionen nutzen Jugendliche?

Verschiedene Studien erheben, welche Form der politischen Beteiligung und des Engagements für Nachhaltigkeit Jugendliche bisher oder in Zukunft wählen.

Laut der „Shell-Jugendstudie“ haben die meisten von ihnen an einem Boykott von bestimmten Produkten (36 Prozent) teilgenommen und Online-Petitionen (27 Prozent) unterschrieben.

In der Studie „Zukunft? Jugend fragen!“ des Umweltministeriums geben 11 Prozent an sich bereits in einer entwicklungspolitischen Organisation zu engagieren. Für die Zukunft können sich dieses Engagement etwa ein Drittel der Jugendlichen vorstellen. Neben Online-Aktionen (30 Prozent) beteiligen sich die meisten Jugendlichen (20 Prozent) gegenwärtig an Hilfe für geflüchtete Menschen.

 

WEITERBLDUNG VON BILDUNGSAKTEUREN DES GLOBALEN LERNENS

Viele BER-Mitgliedsgruppen bieten Multiplikator*innen-Schulungen für Akteure des Globalen Lernens an. In den Trainings werden neue Methoden und innovative Ansätze des Globalen Lernens und für eine transformative Bildung vermittelt.

Weiterbildungen für NRO, Lehrer*innen, Multiplikator*innen und Lehramtsanwärter*innen bietet auch das EPIZ und mit dem Bildungsnetzwerk Eine Welt, eine Austauschplattform für alle Multiplikator*innen des Globalen Lernens.

 

 

 

Diese Multimediareportage des Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlags ist Teil des Projekts "Agenda 2030 - Die Chance für Berlin". Hinweise zu den Förderinstitutionen finden Sie hier.