...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
02.11.2016 17:00 - 19:00
Berlin Global Village . Am Sudhaus 2 . Neukölln

BER-Netzwerktreffen

Szenen aus dem Theaterprojekt „Spielwut – Spielmacht“ – Theatralischer Input von den Spielwütigen über Kolonialrassismus. (2) Neue Farben, neues Glück – Realpolitischer Input über die zentralen Forderungen des BER (3) Das Eine Welt-Zentrum light – Rundgang durch Berlin Global Village Am Sudhaus und das Kindl-Gelände

1. Szenen aus dem Theaterprojekt „Spielwut – Spielmacht“ – Theatralischer Input von den Spielwütigen über Kolonialrassismus
Im Theaterprojekt „Spielwut-Spielmacht“ von SODI (http://www.sodi.de/kampagnen_bildung/globales_lernen/) lernen junge Menschen spielerisch den Umgang mit alltäglicher und struktureller Diskriminierung und setzen sie in Bezug zu (post-)kolonialen Machtverhältnissen und den Grundlagen der Entwicklungszusammenarbeit.
Der Rassismus hat Wurzeln, die bis in die Kolonialvergangenheit zurück reichen. Und damit auch die Definitionsmacht wer Grenzen überschreiten darf und welche. Die Spielwütigen sind Menschen mit eigener Migrationserfahrung und/ oder Migrationsgeschichte und setzen sich seit über einem Jahr mit ihren Rassismuserfahrungen im Rahmen des Theaterprojekts auseinander. Mit ihren unterschiedlichen Perspektiven kommen sie durch das Theater spielerisch in einen Dialog darüber, was es bedeutet, in Deutschland zu leben. Beim BER-Netzwerktreffen möchten die Spielwütigen mit einem kurzen theatralischen Input darüber ins Gespräch kommen.

2.    Neue Farben, neues Glück – Realpolitischer Input über die zentralen Forderungen des BER
Alle zwei Jahre überarbeiten die Mitgliedsgruppen des BER die zentralen entwicklungspolitischen Forderungen an das Land Berlin. Sie werden im BER-Forderungspapier zusammen gefasst (http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/ber-forderungen/). Vor dem Hintergrund sich ändernder Machtverhältnisse in Berlin wollen wir nun das Forderungspapier 2017/18 diskutieren. Grundlage werden die Anfang 2016 in Arbeitsgruppen formulierten Forderungen auf der neuen BER-Website unter dem Motto „Eine Welt Stadt Berlin“ sein (zu den 5 Themenschwerpunkten gibt es jeweils einen Menüpunkt „Was wir fordern“, z.B.: http://eineweltstadt.berlin/themen/wirtschaft/was-wir-fordern/). Beim BER-Netzwerktreffen werden wir eine neue Vorlage diskutieren (Ihr erhaltet sie kurz vor dem Netzwerktreffen), anschließend wird sie von einer Arbeitsgruppe bearbeitet; beim Netzwerktreffen im Januar 2017 wird sie verabschiedet – und dann geht’s los mit der Umsetzung.

3.    Das Eine Welt-Zentrum light – Rundgang durch Berlin Global Village Am Sudhaus und das Kindl-Gelände
Wer nicht bei der BER-Mitgliederversammlung war, ist eingeladen, nach der Sitzung durch die neuen Räume des Berlin Global Village zu flanieren, in die auch das BER-Koordinierungsbüro eingezogen ist. Anschließend gibt es einen Rundgang über das Vollgut-Gelände, auf dem neben dem Eine Welt-Zentrum noch andere Projekte entstehen.



Wegbeschreibung


Bitte kommt etwas früher, weil es vielleicht ein paar Minuten braucht, bis Ihr den genauen Ort gefunden habt – wir hängen aber auch Schilder auf.
Viele Wege führen zum Ziel – also auf das Gelände der ehemaligen Kindl-Brauerei zwischen Neckarstraße und Rollbergstraße in Neukölln. Dort findet Ihr Berlin Global Village und den BER und das Netzwerktreffen „Am Sudhaus 2“, ein rotes Backsteinhaus, gleich neben dem nicht übersehbaren Sudhaus.


Wer sich ohne Navi klassisch orientiert und öffentlich anreist:

  • U7 Rathaus Neukölln, die Neckarstraße bis zum Ende gehen, dann links die neue grüne Treppe oder den Aufzug hoch und dann oben einmal rechts quer über das Gelände, dann findet ihr am Horizont das rote Backsteinhaus.
  • Oder U8 Boddinstraße, links in die Rollbergstraße, die bald zu einer kleinen Straße hinter dem REWE-Markt wird, und nach dem rechtsliegenden REWE-Parkplatz, dann findet Ihr links das rote Backsteinhaus.
  • Oder BUS 104 oder BUS 166 bis Morusstraße, dann ein paar Meter die Wehrbellinstraße rauf und dann den ersten kleinen Weg direkt vor dem REWE-Parkplatz nach rechts, wo man REWE schon sieht, dann findet Ihr links das rote Backsteinhaus.

 

www.eineweltstadt.berlin

Telefon:
030 42851587