...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
FairBindung e.V.
02.03.2017 19:30 - 21:30
Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22, Berlin-Kreuzberg

Beyond the red lines - Systemwandel statt Klimawandel

Vorführung des Films "Beyond the red lines" mit anschließender Diskussion zu Klimagerechtigkeit, Widerstand und Alternativen zum Wachstumswahn

Ob im Rheinischen Braunkohlerevier, am Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels, die Kämpfe für Klimagerechtigkeit werden an immer mehr Orten geführt. Der Film „Beyond the red lines“ erzählt die Geschichte einer wachsenden Bewegung, die „Es reicht! Ende Gelände!“ sagt, zivilen Ungehorsam leistet und die Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft selber in die Hand nimmt.
Trailer: http://beyondtheredlines.org/de/

Im Anschluss an den Film berichten Laura Weis, Eine-Welt-Promotorin für Klimagerechtigkeit bei PowerShift, über die Arbeit des Bündnis Kohleausstieg Berlin und Aktivist*innen von Ende Gelände über die geplanten Aktionen zivilen Ungehorsams in 2017.

Donnerstag, 2. März 2017, 19:30 in der Regenbogenfabrik


Eintritt frei, Spenden willkommen

Es laden ein:
FairBindung, Regenbogenfabrik, PowerShift, Ende Gelände

Die Veranstaltungsreihe Café Décroissance stellt Aspekte einer Wirtschaft und Gesellschaft jenseits des Wachstums zur Diskussion. Gäste verschiedener sozialer Bewegungen geben hierzu thematische Impulse und laden zum Gespräch und Austausch mit dem Publikum ein. Das Café Décroissance findet alle 1-2 Monate am Donnerstagabend an wechselnden Orten sozial-ökologischen Wandels statt.
Weitere Themen und Termine unter: https://www.fairbindung.org/aktuelles

https://www.fairbindung.org/aktuelles/

Kontakt: Robin Stock, Eine-Welt-Promotor für faires und zukunftsfähiges Wirtschaften ohne Wachstumszwang /