...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
Fachausschuss I Internationale Politik, Frieden und Entwicklung der SPD Berlin
28.11.2018 19:00 - 21:30
Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstraße 163, 13353 Berlin, Franz-Künstler-Saal

Deutschland im UNO-Sicherheitsrat 2019 - 2020

Podiumsdiskussion zu den Erwartungen und Möglichkeiten Deutschlands als nichtständiges Mitglied im UNO-Sicherheitsrat. Schwerpunkt: Beiträge zu einer Wiederaufnahme weltweiter Abrüstung und zur Unterstützung der Initiative zur weltweiten Abschaffung der Atomwaffen. Podiumsgäste: Detlef Dzembritzki, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen und Johannes Mikeska, ICAN Deutschland (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen.)

Deutschland wird 2019 Mitglied in einem durch konkurrierende Machtinteressen blockierten Sicherheitsrat, der sich als unfähig erwiesen hat, Konflikte wie in Syrien und im Jemen mit hunderttausenden von Toten und Millionen von Hungernnden und Vertriebenen zu lösen oder wengistens zu mildern. Die USA als ehemalige demokratische Führungsmacht und Vorkämpferin einer friedlichen Weltordnung nach den Jahrhundertkatastrophen der beiden Weltkriege und dem Jahrhundertverbrechen des Holocaust verabschieden sich von dieser Aufgabe. Die von Friedenspreisträger Obama geweckten Hoffnungen auf Abschaffung der Atomwaffen und eine friedliche Lösung der Konflikte im Nahen Osten bleiben unerfüllt. Die Epoche der Entspannungspolitik und der nuklearen Abrüstung wird durch neue Ost-West-Spannungen und eine Phase neuer Aufrüstung abgelöst, die jetzt auch wieder die Nuklearwaffen erfasst. 

Was kann Deutschland im Weltsicherheitsrat dazu beitragen, den sich derzeit verschärfenden Rüstungswettlauf durch eine neue Ära wirksamer Abrüstung und Rüstundskontrolle zu ersetzen. 

http://www.spd.berlin/fa-internationales

Kontakt:
Karl-Heinz Niedermeyer
Telefon:
030/2117892