...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE)
10.05.2017 10:00 - 13:30
Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Entwicklungspolitische Diskussionstage 2017

Podiumsdiskussion über aktuelle entwicklungspolitische Themen mit Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Organisationen, vorbereitet und moderiert von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des aktuellen SLE-Lehrgangs gemeinsam mit Stipendiatinnen und Stipendiaten der Heinrich-Böll-Stiftung.

Geld regiert das Klima - Sind Finanzinstrumente im Klimaschutz Chance oder Bürde für nachhaltige Entwicklung?

Eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit ist es, Maßnahmen gegen die globale Erderwärmung zu ergreifen. Durch ein internationales Abkommen wurden die Agenda 2030 und ihre Nachhaltigkeitsziele (SDGs) ausgearbeitet. Gemäß den Vereinbarungen der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 soll durch gemeinsame Bestrebungen auf internationaler Ebene der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf 1,5 °C begrenzt werden. Verschiedene Finanzmechanismen wurden entwickelt, um dieses Ziel zu erreichen: Marktbasierte Instrumente wie der Emissionshandel, politische Maßnahmen wie das Divestment, oder Fonds wie der Green Climate Fund.

Tragen diese Finanzmechanismen zur Erfüllung der Klimaziele bei, konkurrieren sie untereinander, oder ergän-zen sie sich? Und sind diese Mechanismen zum Schutz des Klimas kohärent mit den anderen Zielen der globalen Nachhaltigkeitsstrategie?

Was sind die wichtigsten Schritte, die wir zeitnah einleiten müssen, um den Klimaschutz im Rahmen nachhaltiger Entwicklung erfolgreich zu fördern?

Referentinnen/Referenten: Eva Bulling-Schröter ((MdB) Franktion DIE LINKE), Marius Kaiser (GIZ), Dr. Nicolas Koch (Mercator Research Institute), Jan Kowalzig (Oxfam)

 

http://www.sle-berlin.de/index.php/epdt-2017-dt

Kontakt:
Anja Kühn, Simone Aubram
Telefon:
030-209346886