...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
AfricAvenir International e.V.
21.09.2016 20:00 - 22:00
Hackesche Höfe Kino

Filmvorführung: "Ayanda" in Anwesenheit der Regisseurin

In einem pulsierenden und diversen Stadtteil von Johannesburg restauriert die 21-jährige energische Ayanda alte Möbel und macht daraus gefragte Kultgegenstände. Acht Jahre nach dem Tod ihres Vaters ist sie fest entschlossen, seine Autowerkstatt wiederzubeleben, die allerdings tief verschuldet ist und vor dem Verkauf steht. Um das Erbe ihres Vaters zu retten, ersinnt Ayanda eine neue Geschäftsidee: Gemeinsam mit ihrem Freund David will sie Oldtimer sanieren und weiterverkaufen. Der Film strotzt nur so vor Energie und Stil, die so typisch sind für das urbane afropolitane Südafrika.

„With this film we have tried to capture the Afropolitan nature of our country and the energy of its people.” Terry Pheto (Co-Producer)

“The whole point of Ayanda is to show that there is a whole new urban Africa in which people are reinventing what Africa means – wanting to be both African and part of the global community.” Sara Blecher

“Ayanda and the Mechanic” is a unique and enjoyable film, a fresh, modern, stylish take on 21st century Africa, deeply rooted in personal history, experience, and context." Katie Walsh, LAFF

Trailer: https://youtu.be/BVzUMxjbmKk

Im Anschluss an die Filmvorführung finden eine Diskussion mit der Regisseurin Sara Blecher sowie ein kleiner Empfang im Kino-Foyer statt.

Um 22:15 Uhr findet die Filmvorführung von "Dis ek, Ana" (Ich bin es, Ana, OmU), ebenfalls von und mit Sara Blecher statt.

 

Die Filmreihe "African Reflections" wird gefördert von der Aktion Afrika vom Auswärtigen Amt, von Brot für die Welt und vom Katholischen Fonds.

http://www.africavenir.org/event-details/cal/event/detail/2016/09/21/filmvorfuehrung_ayanda_in_anwesenheit_der_regisseurin_sara_blecher/view-list%7Cpage_id-1.html

Kontakt:
AfricAvenir International e.V.