...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
Haukari e.V.
06.11.2016 17:00 - 20:00
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, Sebastianstraße 21, 10179 Berlin

HAUKARI Sonntagssalon: Filmvorführung "Shortcut to Justice"

Mit den Filmemachern Daniel Burkholz und Sybille Fezer sprechen wir über die im Film gezeigten Fraueninitiativen gegen Gewalt in Indien. Weil Polizei und Justiz oft untätig und korrupt sind, haben die Frauen dort selbst Gerichte gegründet. Sybille Fezer ist Mitarbeiterin von medica mondiale. Zusammen mit Karin Mlodoch von Haukari e.V. werden sie auch über ein neues gemeinsames Projekt in Kurdistan-Irak sowie über die Lage und Arbeit mit Frauen in den Geflüchtetencamps angesichts der Offensive zur Befreiung von Mossul vom "IS" berichten.

Der Film "Shortcut to Justice" erzählt die Geschichte der "Nari Adalat"-Frauen und der "Frauen für Gerechtigkeit" aus Indien. Sie wehren sich couragiert und solidarisch gegen Unrecht und Gewalt. Weil Polizei und Justiz oft untätig und korrupt sind und kaum Schutz und Hilfe geben, haben die Frauen selbst Gerichte gegründet. Woche für Woche versammeln sie sich - unter einem Baum, auf einem staubigen Platz am Rande ihres Viertels in der Millionenstadt Vadodara oder auf der Dachterasse der Gemeindeverwaltung in dem kleinen Landstädtchen Waghodia - und sprechen selber Recht.

Der Filmtrailer ist unter dem Link: https://vimeo.com/132021348 zu sehen. Im Anschluß an den Film wird es ein Gespräch mit Daniel Burkholz und Sybille Fezer über diese Fraueninitiativen gegen Gewalt geben.

Sybille Fezer ist Mitarbeiterin von medica mondiale. Seit Juli 2016 sind HAUKARI e.V. und medica mondiale Partnerinnen in einem gemeinsamen Projekt in Kurdistan-Irak. Ziel des Projektes ist die Stärkung von lokalen Strukturen der psychosozialen Beratung für Frauen in Krisen- und Gewaltsituationen in Geflüchtetencamps und Gastgemeinden. Mehr Infos zum Projekt unter: http://www.haukari.de/files/pdf/Neues_Projekt_Auftakt_18.7.2016_2.pdf

Angesichts der aktuellen Situation im Irak nach dem Beginn der Offensive zur Befreiung der Großstadt Mossul vom "Islamischen Staat" werden Sybille Fezer und Karin Mlodoch von Haukari e.V., die gerade aus dem Nordirak zurückgekehrt ist, zu Beginn der Veranstaltung über die Lage und die Arbeit mit Frauen in Geflüchtetencamps und Gastgemeinden berichten.

Spendenaufruf und Pressemitteilung unter: http://www.haukari.de/files/pdf/Spendenaufruf_Kurdistan-Irak_Okt2016(1).pdf

In den Sonntagssalons informieren wir in regelmäßigen Abständen über die Situation in Kurdistan und Irak und suchen - ausgehend von unserer eigenen Projektarbeit - den Austausch mit Fachleuten aus anderen Regionen und Kontexten. Die HAUKARI Sonntagssalons werden in Kooperation mit dem Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung durchgeführt. Der Veranstaltungsraum im Bildungswerk ist barrierefrei und mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U8, U-Bahnhof Moritzplatz) sehr gut zu erreichen.

http://www.haukari.de/files/pdf/Einladung_Haukari_Sonntagssalon_Nov_2016.pdf

Kontakt:
Ernst Meyer
Telefon:
Mobil 0163 / 416 72 72 Festnetz 030/ 700 71 711