...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
glokal e.V.
13.10.2016 10:00 - 14.10.2016 17:30
Berlin Kreuzberg

Kreativworkshop rassismuskritische Bildproduktion

In einem zweitägigen Workshop wollen wir Bilder zu globaler Ungerechtigkeit neu denken und produzieren. Neben kurzen Inputs und Diskussionen zu Dekolonisierung und Rassismuskritik legen wir den Fokus vor allem darauf, gestalterisch zu arbeiten.Wir laden ein innovativ und kreativ zu sein und mit Hilfe von gemeinsamer Reflexion neue, diskrimierungssensible Bilder zu entwickeln und Fallstricke zu vermeiden.

In Darstellungen von globaler Ungerechtigkeit greift die entwicklungspolitische Öffentlichkeitsarbeit in den meisten Fällen auf diskriminierende und rassistische Bilder zurück. Schwarze Menschen und People of Color werden dabei häufig entwürdigt dargestellt, während Souveränität, Hilfsbereitschaft oder Aktivität meist von weiße Menschen repräsentiert wird. Diese Inzenierung reduziert die komplexen Beziehungen zwischen dem Globalen Norden und Globalem Süden auf einseitige Hilfebedürftigkeit. Ausbeutungsverhältnisse, strukturelle Ursachen für Armut und Reichtum, politische Intentionen sowie historische Kontinuitäten bleiben in der entwicklungspolitischen Bildpolitik vielfach unerwähnt. Analoge Phänomene finden sich auch aktuell in der Darstellung von Geflüchteten wieder.
In einem zweitägigen Workshop wollen wir Bilder zu globaler Ungerechtigkeit neu denken und
produzieren. Neben kurzen Inputs und Diskussionen zu Dekolonisierung und Rassismuskritik legen wir den Fokus vor allem darauf, gestalterisch zu arbeiten.Wir laden ein innovativ und kreativ zu sein und mit Hilfe von gemeinsamer Reflexion neue, diskrimierungssensible Bilder zu entwickeln und Fallstricke zu vermeiden.

Der Workshop wird gestaltet von Lena Ziyal und Timo Kiesel und findet am 13. &14. 10. 2016 jeweils von 10-17.30 Uhr in Berlin statt. Kosten für die Teilnahme betragen 40 € für Hauptamtliche
Mitarbeiter*innen von NRO und 25 Euro für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, Honorarkräfte oder
Studierende. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen unter anmeldung@glokal.org bis zum 7.10.16.

Die Fortbildung findet im Rahmen des 1,5 jährigen Projektes “Dekoloniale Bilder” statt. Das Projekt
wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ, aus Mitteln des Kirchlichen
Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, der Stiftung Nord Süd Brücken sowie der Landeszentrale Entwicklungszusammenarbeit in Berlin.

http://www.glokal.org/www.glokal.org/kreativworkshop-rassismuskritische-bildproduktion/