...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
Misereor e.V. - Büro Berlin
14.11.2019 18:00 - 22:00
Kalkscheune, Johannisstraße 2, 10117 Berlin

Jahresempfang 2019 "Starke Kinder – Starke Zukunft"

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention - Die 1989 verabschiedete „UN Konvention über die Rechte des Kindes“ ist das wichtigste internationale Menschenrechtsinstrument für Kinder. Sie wurde von allen Staaten außer den USA ratifiziert und gilt damit als erfolgreichster Völkerrechtsvertrag aller Zeiten. MISEREOR setzt sich seit seiner Gründung vor 61 Jahren für die Rechte und den Schutz von Benachteiligten ein, denn Kinder sind eine besonders verletzliche Gruppe in allen Gesellschaften.

Inwieweit Kinderrechte gerade in Ländern des globalen Südens tatsächlich umgesetzt werden können, steht auch in Zusammenhang mit politischen Entscheidungen, auch zur Handelspolitik, die hierzulande getroffen werden. Daher engagiert sich MISEREOR auch gegenüber der Politik in Nord und Süd für die konsequente Umsetzung der Kinderrechtskonvention.


 Wie ist die aktuelle Lebenssituation von Kindern weltweit? Wo gibt es noch Handlungsbedarf bei der Umsetzung der Kinderrechtskonvention? Wie ist die Situation in Projektländern von MISEREOR, insbesondere auf den Philippinen?


Darüber werden wir am 14. November 2019 diskutieren. Mit dabei sind die Kölner Tatort-Schauspieler Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt und Joe Bausch, MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel und Lino Cañete, MISEREOR-Experte für Asien.


Seit vielen Jahren unterstützen MISEREOR und die Schauspieler mit ihrem „Tatort-Verein“ (Verein „Tatort-Straßen der Welt e.V.“) die Arbeit der Kinderrechtsorganisation PREDA (People`s Recovery, Empowerment and Development Assistance Foundation) auf den Philippinen. Die Lage vieler Kinder dort ist alarmierend. Zum Beispiel landen immer wieder Straßenkinder durch polizeiliche Willkür in Gefängnissen. Dort werden sie teilweise jahrelang unter unmenschlichen Umständen inhaftiert. Die Hilfe von PREDA umfasst direkte Maßnahmen für missbrauchte und ausgebeutete Kinder und Jugendliche. Kinder, die aus den Strafanstalten befreit wurden, erhalten im PREDA-Kinderschutzzentrum ein neues Zuhause.


Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch. Durch den Abend wird die bekannte Fernsehmoderatorin Bettina Böttinger (WDR „Kölner Treff“ / „Ihre Meinung“) führen.


Schülerinnen und Schüler der MISEREOR-Partnerschule St. Marien aus Berlin-Neukölln stellen ihren ganz persönlichen Beitrag zum Thema Kinderrechte vor und ihre Ansichten, wie weltweit starke Kinder eine starke Zukunft haben können.

 

https://www.otseinladung.de/event/123542f1d8

Telefon:
030/44351980