...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
FuturAfrik – Forum für Globale Gerechtigkeit e.V.
16.05.2018 18:00 - 20:30
DAAD Gallerie, Oranienstraße 161, 10117 Berlin

Offenes Werkstattgespräch mit Ibrahim Mahama

FuturAfrik lädt ein zum Dialog mit dem Künstler über: künstlerisches Selbstverständnis und Kunstbegriff; (re-)produzierte, neue Afrikabild/er; Dialog und Rezeption seiner Kunst in Europa; Visionen. Mit seiner ersten Präsentation in Berlin, lenkt Ibrahim Mahama den Blick auf die materiellen Spuren der Geschichte, und konfrontiert die vermeintliche Linearität der Geschichtsschreibung mit einem komplexen Ensemble an historischen Quellen und geopolitischen Hintergründen. EINTRITT FREI

Noch bis 20.5.2018 zeigt Ibrahim Mahama in der DAAD Gallerie seine Ausstellung „a straight line through the carcass of history. 1918–1945. 2015–2018“.

FuturAfrik lädt ein zum Dialog mit dem Künstler über 
• künstlerisches Selbstverständnis und Kunstbegriff 
• (re-)produzierte, neue Afrikabild/er
• Dialog und Rezeption seiner Kunst in Europa 
• Visionen 

EINTRITT FREI

Ibrahim Mahama (*1987 in Tamale, Ghana) ist vor allem durch seine Arbeit auf der Venedig-Biennale 2015 (die Verhüllung eines Außenkorridors auf dem Arsenale-Gelände) und seine Beiträge für die documenta 14 – ein riesiger Teppich aus Jutesäcken auf dem Syntagma-Platz in Athen und die Verhüllung der Torwachenhäuser in Kassel – bekannt. Seit Mai 2017 ist er Gast des Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

Mit seiner ersten Präsentation in Berlin, lenkt Ibrahim Mahama den Blick auf die materiellen Spuren der Geschichte, und konfrontiert die vermeintliche Linearität der Geschichtsschreibung mit einem komplexen Ensemble an historischen Quellen und geopolitischen Hintergründen. 
Dokumente parlamentarischer Debatten, Fotografien aus dem Archiv der ghanaischen Eisenbahn, Schulhefte und Lehrbücher aus öffentlichen Schulen sowie Geschäftsberichte der Bank of Ghana werden temporär in einem subjektiv zusammengestellten Archiv in stark abgenutzten Schulschränken präsentiert, die noch vor kurzem in Gebrauch waren und von Mahama im Tausch gegen neu gebaute Schränke erworben wurden.
Den Ausstellungsbesuchern wird ein aktiver Zugang zum Archivmaterial ermöglicht; über ausliegende Listen können Dokumente ausgewählt und eingesehen werden. http://www.daadgalerie.de/

FuturAfrik - Forum für Globale Gerechtigkeit e.V. interessiert sich für Verbindungslinien und Visionen afrikanisch-europäischer Geschichte, Gegenwart und Zukunft sowie der sich daraus resultierenden Verantwortung.

http://www.berliner-kuenstlerprogramm.de

Kontakt: Eka Neumann / 030-12087335