...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
FairBindung e.V.
06.09.2018 19:00 - 21:00
Kino in der Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22, 10999 Berlin

Solidarisch und direkt wirtschaften! Solidarität im Handel

Agrarindustrie, Billiglöhne, Pestizide – findet eigentlich niemand so richtig gut. In Berlin gibt es zahlreiche Initiativen, die durch direkten Handel Alternativen anbieten. Hier stehen soziale und ökologische Kriterien im Mittelpunkt – was und wie produziert und konsumiert wird, soll möglichst sozial und nachhaltig sein. Wie kann Handel so gestaltet werden, dass er solidarische Strukturen stärkt?

Was bewirkt unbezahlte Kampagnenarbeit, und wie können daraus nachhaltige Vertriebsmodelle entstehen? Wie kann trotz Abhängigkeiten zwischen Produzierenden und Vertreibenden eine gleichberechtigte Zusammenarbeit gelingen? Wir möchten mit euch anhand verschiedener Fragen diskutieren, welche Elemente von Solidarität in den verschiedenen Projekten umgesetzt werden – und wie wir solidarische Wege vom Produkt zur Konsumentin stärken können.

Programm:

19 – 21 Uhr – World Café mit verschiedenen Thementischen – diskutiert gemeinsam mit den Inis!

ab 21 Uhr – gemütlicher Ausklang und Gelegenheit zum weiteren Austausch

Um Anmeldung wird gebeten: schreibt eine kurze Email an jenny(ät)das-kooperativ.org mit dem Betreff „Anmeldung: Solihandel“

Barrierefreiheit: Das Kino ist leider nicht rollstuhlgerecht zugänglich.

Sprache: deutsch. Flüsterübersetzung ins Englische auf Anfrage möglich. Wir freuen uns, wenn ihr uns an dem Abend mit Flüsterübersetzungen (Englisch oder andere Sprachen) unterstützen wollt: meldet Euch gerne bei Jenny (s.o.).

 

http://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/solidarischer-direkthandel/

Kontakt:
Kristina Utz