...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development
21.11.2016 20:00 - 23:30
Nachbarschaftstreff K19

Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachtisch

Wir beginnen mit leckerer veganen Weltküche und reichen zum Nachtisch: Weltkino - "Männer, die auf Ziegen starren" - Bei Recherchen erfährt der britische Journalist Bob Wilton von einer in den Achtzigerjahren gegründeten Spezialeinheit der US Army, deren Mitglieder gelernt haben sollen, mit bloßen Blicken Tiere töten zu können. Der Beste von ihnen war ein gewisser Lyn Cassady, auf den Wilton zufällig 2003 in Kuwait City stößt. Cassady ist aus dem Ruhestand geholt worden, um in einer streng geheimen Sondermission Terroristen zu jagen. Gemeinsam machen sich die beiden Männer auf den Weg in die Wüste - und mitten hinein ins Abenteuer.

Weltkino  "Männer, die auf Ziegen Starren" 

 

George Clooney und seine Männer, die auf Ziegen starren sind Teil einer Armee-Einheit, die mit übernatürlichen Kräften für den Kampfeinsatz experimentieren.

In „Männer die auf Ziegen starren“ stößt der Kleinstadt-Reporter Bob Wilton (Ewan McGregor) auf eine schier unfassbare Story: In der US-Armee existiert eine geheime Hippie-Spezialeinheit. Statt an Waffen trainieren die selbsternannten Jedi-Krieger übersinnliche Fähigkeiten. Auf ihrem Stundenplan stehen unter anderem Hellsehen, durch Wände gehen und Ziegen durch Anstarren töten.

Unter Anleitung ihres Ober-Gurus Bill Django (Jeff Bridges) experimentieren sie sogar mit bewusstseinserweiternden Drogen. Es kommt zur Neid in der sonderbaren Truppe, da Lyn Cassady (George Clooney) durch seine besonderen Fähigkeiten hervorsticht. Nach einer geschickt eingefädelten Intrige verschwindet Bill spurlos. Auf der Suche nach ihm begeben sich Lyn und Bob auf einen irrwitzigen Trip durch die Wüste.

„Männer die auf Ziegen starren“ basiert auf dem Sachbuch-Bestseller “The Men Who Stare At Goats” von Guardian-Kolumnist Jon Ronson, der in Deutschland unter dem Titel “Durch die Wand” erschienen ist. Ronson beschreibt die teilweise absurden Versuche der US-Regierung, übersinnliche Phänomene für ihre Kriegszwecke zu nutzen. Dazu plante Lieutenant Colonel Jim Channon 1979 die Spezialeinheit First Earth Battalion, welche erforschen sollte, wie mit teils übernatürlichen New Age-Methoden Soldaten unsichtbar werden können, durch Wände gehen, oder Ziegen durch bloßes Anstarres zu töten. Soldaten sollten im Auftrag des Friedens zu kämpfenden Mönchen ausgebildet werden.

Regisseur Grant Heslov konnte für seine rabenschwarze Komödie ein Ensemble an hochkarätigen Schauspielern gewinnen: George Clooney spielt an der Seite von Ewan McGregor, Jeff Bridges und Kevin Spacey. In Venedig ist Heslov kein Neuling: 2005 gewann er gemeinsam mit Clooney die Osella für das beste Drehbuch für Good Night, and Good Luck. (ST)

http://ziegen.kinowelt.de/

Kontakt:
SONED e.V.
E-Mail: