...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development
07.11.2016 20:00 - 23:30
Nachbarschaftstreff K19

Weltküche mit entwicklungspoltischem Nachtisch

Wir beginnen mit leckerer veganen Weltküche und reichen zum Nachtisch: -Schön, dass ihr da seid!- Anfang September wurde ein Fest des Willkommens auf dem Tempelhofer Feld gefeiert. Im Mittelpunkt standen Fragen wie: wie wir vom Willkommen zum Bleiben kommen; wie wir der mit rechter Rhetorik geschürten Stimmung der Angst das Bild einer Gemeinschaft miteinander feiernder Menschen entgegensetzen können, wie wir beitragen können, Grenzen zu öffnen und so der Politik der Abschottung entgegentreten. Über dieses Fest der Begegnungen werden uns Organisator_innen berichten, mit Fotos u.a. ein Stimmungsbild zeichnen und einen Ausblick für die weitere Arbeit geben.

Schön, dass ihr da seid

Bei der Planung eines Openairs 2016 und der Suche nach Initiativen mit dem Schwerpunkt Willkommenskultur und Integration von Geflüchteten als Partner für ein gemeinsames Fest sind wir in Kontakt mit dem Aktionsbündnis  „Schön dass ihr da seid!“ gekommen.  Das Bündnis veranstaltete im Jahr 2015 ein Willkommens Picnic für Geflüchtete. Durch die Fusion von SONED e.V. & SDIDS wurde aus dem Picnic ein „Welcome Festival 2016“ am 03.09.2016 auf dem Tempelhofer Feld.

Das Welcome Festival und hat ca. 5.000  Menschen aller Länder zusammen gebracht und somit interkulturelle Begegnung möglich gemacht. Flyer, Poster und Ankündigungen sind auf mindestens 6 Sprachen erschienen und haben neben geflüchtete Menschen auch die Berliner Mehrheitsgesellschaft angesprochen und zur Begegnung eingeladen.  Das Fest stand im Zeichen einer neuen Willkommenskultur. Unter dem Motto „Vom Ankommen zum Bleiben“ standen die interkulturelle Integration sowie Freundschaft und Austausch jenseits von Helferinnen-Bittsteller-Verhältnissen im Fokus des Festes.

„Die Menschen, die in diesen Tagen bei uns eintreffen, haben lebensbedrohliche Reisen zurückgelegt. Ihre sichere Ankunft zu feiern, einen Raum für Begegnungen schaffen, darum geht es bei dem Fest auf dem Tempelhofer Feld. Es ist wichtig, mit geflüchteten Menschen in Kontakt zu kommen, sich über die eigenen Lebenswirklichkeiten auszutauschen und Freundschaften zu knüpfen“, heißt es in der Erklärung des SDADS- Bündnisses.

Durch zahlreiche Angebote, wie Kidsspace, Begegnung durch Spiele, Theater und Improvisation fand die erste Begegnung in einer spielerisch entspannten Umgebung statt.  Es gab eine Ausstellung von Gemälden aus Kinderhand, welche sehr subtil den Umgang mit Krieg, Flucht und Fluchtursachen ermöglichte und die Besucher zum Gespräch & Gedankenaustausch einlud.

30 Initiativen aus dem Themenspektrum der Flüchtlingshilfe stellten sich und ihre Arbeit vor und luden ein zum Mitmachen und Engagieren.

Auf der Bühne spielten überwiegend Künstler aus Kriegs-& Fluchtgebieten weltweit, wie z.B. Syrien oder Afrika. Neben dem musikalischen Programm gab es Redebeiträge von Initiativen wie  „Moabit hilft“ und „Women in Exil“.

Weiterhin fanden zahlreiche Workshops statt. Die Teilnehmer_innen setzten sich mit Ursachen der Flucht in Kombination zu den SDGs auseinander und erarbeiten eigene Lösungsansätze zu Themen wie Nahrungssicherheit, Klimawandel oder Wassermanagement.  Der Kurs wurde in mind. 3 Sprachen gegeben.

Nachhaltige Themen rücken immer Näher in die Lebenswelt vieler Berliner & Neuberliner. SONED e.V. hatte mit zwei weiteren Workshops zum Bau einer Solar/Windturbine und zum Herstellen von Naturkosmetik eingeladen. 

http://schoen-dass-ihr-da-seid.de/

Kontakt:
SONED e.V.
E-Mail: