...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Elikia e.V.

Elikia e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der das Ziel verfolgt, Minderheiten in Deutschland - und überall dort, wo es notwendig ist, vor allem in Afrika - zu unterstützen, um internationale Verständigung, Integration und Entwicklungshilfe zu fördern.

Elikia ist ein Wort, das in mehreren afrikanischen Ländern oft als Vorname verwendet wird. Es bedeutet im Kongo "Hoffnung" und in Gabun "Glücksbringer".

Der Verein Elikia organisiert in Berlin Sprachaustausche, um bei den Migrantinnen die Beherrschung der deutschen Sprache zu fördern, und leistet seit 2013 auch Beratungs- und Betreuungsarbeit für Migrantinnen. Wir helfen beim Umgang mit Behörden und Institutionen sowie bei Alltagsfragen. Darüber hinaus realisieren wir Projekte, in denen wir die Integration der ausländischen Bürgerinnen fördern und ihren Integrationswillen unterstützen. Mangel an Grundbildung ist eines der größten Übel, die weltweit abzubauen sind. Für die Entwicklung und Umsetzung von Bildungsprojekten will der Verein bei der Bekämpfung des Analphabetismus helfen und die "Bildung für alle" fördern, unabhängig von Geschlecht, "Rasse" oder Religion. Durch Spenden an Gesundheitszentren, Präventionskampagnen und Aufklärung in ländlichen Gebieten wollen wir die Lebensbedingungen von Minderheiten verbessern. Um die kulturelle Vielfalt in Deutschland zu präsentieren und sichtbar zu machen, stellt sich Elikia e.V. als eine kulturelle Plattform dar, auf der sich Künstler aus verschiedenen Hintergründen treffen und austauschen können. Darum organisiert der Verein Ausstellungen von Künstlern mit Migrationshintergrund, kulturelle Abende sowie kulturelle Wochen - all dies, um den Austausch von Kultur und Toleranz zwischen den Völkern zu stärken.

E-Mail: patrickabe@hotmail.com

Telefon: 0176 / 2494 9422