...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Moritz Voges

Promotor für Globales Lernen

 

Ich bin Promotor, weil ...

… globale Gerechtigkeit mit Bildung beginnt. Das Konzept des Globalen Lernens befähigt die Menschen unserer Stadt sich als Teil der Einen Welt zu verstehen und sie zukunftsfähig zu gestalten. Deshalb stärke ich entwicklungspolitische Bildungsinitiativen und fördere ihre Zusammenarbeit mit Schulen – damit Globales Lernen zu einem festen Bestandteil von Schulentwicklungsprozessen wird.

Thema: Globales Lernen

Mitarbeiter beim Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e.V. (KATE)

voges@kateberlin.de, 030 - 440 531 10

 

Worum geht es bei meiner Arbeit?

Die Angebote des Globalen Lernens in Berlin sind zahlreich und vielfältig. Gleichzeitig gibt der neue Rahmenlehrplan für die Stufen 1-10 „Nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen“ als übergreifendes Thema vor. Im Schulalltag bildet Globales Lernen als Querschnittsaufgabe jedoch noch immer die Ausnahme. Damit sich das ändert, vermittle ich zwischen NGOs, Schulen und Senatsverwaltung und unterstütze sie bei der gemeinsamen Schaffung von Best-Practice-Beispielen mit Breitenwirkung. Zudem organisiere ich Multiplikator*innenschulungen und fördere die Integration von Globalem Lernen in außerschulische Lernorte.

Sie haben Fragen zu Schulentwicklungsprozessen oder möchten diese mitgestalten und brauchen Unterstützung? Dann melden Sie sich gerne bei mir.

 

Beispiele aus meiner Arbeit

Februar/März 2019: Fairness auf und neben dem Platz in der Einen Welt

Auf Anfrage des Landessportbundes werden derzeit in vier Multiplikator*innenworkshops knapp 100 Berliner FSJler*innen aus dem Bereich Sport zu „Fairness auf und neben dem Platz in der Einen Welt“ geschult. Die vermittelten Methoden sind praxisorientiert und geben den Teilnehmenden die Möglichkeit, diese direkt in ihren derzeitigen Arbeitskontexten in Sportvereinen anzuwenden.