...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Sina Schindler

Ich bin Promotorin, weil ...

... globale Gerechtigkeit rassismuskritisch und dekolonial verstanden werden muss. Ich unterstütze, berate und vernetze Akteur*innen und  Organisationen, die erfahren wollen, wie sich das in der Praxis konkret umsetzen lässt und wie sich diese Haltung auch in den  Strukturen ausdrücken kann.

Thema: Migration und Diaspora

Mitarbeiter bei moveGLOBAL e.V.

sina-schindler@moveglobal.de, 030 / 24 17 18 44

 

Worum geht es bei meiner Arbeit?

Unsere Stadt steht vor der großen Herausforderung, die Barrieren zu überwinden, die einem friedlichen und respektvollen Zusammenleben entgegenstehen. Berlins Stärke und Zukunft ist die Vielfalt.

Damit migrantische Organisationen ihr Engagement und ihre Motivation stärken können, damit sie sich operativ stark, entsprechend ihres Wissens, ihrer tollen Ideen und Lösungsansätze einbringen können und wahrgenomen werden, brauchen sie einerseits Informationen über die Förderlandschaft bzw. Chancen. Andererseits brauchen sie Ermutigung, brauchbare Tipps, wie sie ihre Ideen umsetzen können und vor allem den Austausch mit anderen Kolleg*innen, mit anderen starken Partnern und Netzwerken.

Und ich stehe für den Ausbau eines Dialoges mit den Akteuren der Mehrheitsgesellschaft, die bisher kaum oder gar keine Arbeitserfahrungen mit migrantischen Organisationen gesammelt haben. Hier geht es um die Stärkung von notwendigen Kompetenzen für einen rassismuskritischen Austausch mit aktiven, engagierten Menschen aus der migrantischen Zivilgesellschaft, um uns gemeinsam für Berlin zu engagieren.

 

Da ich erst seit Januar 2019 als Promotorin tätig bin, sind nachstehend Arbeitsbeispiele meines Vorgängers aufgeführt.

Beispiele aus meiner Arbeit

2017: Reader "Was wir schon immer über den Fairen Handel wissen wollten - Ein Handbuch für die Arbeit der migrantischen Organisationen im Fairen Handel"

Der Reader richtet sich an Mitarbeiter*innen migrantisch-diasporischer Organisationen und andere politisch und wirtschaftlich aktive Migrant*innen in Deutschland. Sie erhalten einen systematischen Überblick über die zentralen Themen des Fairen Handels, didaktisch und visuell aufbereitet, mit good-practice-Beispielen und Hinweisen zur Vertiefung. Der Reader greift dabei für Migrant*innen relevante Fragestellungen auf und regt gleichzeitig zivilgesellschaftliches Engagement an.

Mehr Infos zur Broschüre, Bezug unter kontakt@moveglobal.de