Datenschutz

Das Thema Datenschutz im Verein umfasst viele Arbeitsbereiche eines Vereins. Seit Mai 2018 gilt die neue europaweite Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die Neuerungen und teilweise schon länger gültige Gesetze aus Deutschland vereint.

Der Infobrief von vereinsknowhow 1’2018 gibt eine kurze Zusammenfassung zum Thema für Vereine: Datenschutz-Infobrief

Auf der Website des Landesbeauftragten für Datenschutz Baden-Württemberg ist zum Thema Datenschutz nach der DS-GVO in der Vereinsarbeit zwei Dateien (1. PDF / 2.PDF) eingestellt. Insbesondere wird dort der Schwerpunkt personenbezogene Daten (Mitarbeiter*innen, Vereinsmitglieder, Spender*innen etc.) erörtert.

Eine konkrete und anschauliche Hilfe für Unternehmen und Vereine bietet die Broschüre des Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht:

„Erste Hilfe zur DS-GVO – Das Sofortmaßnahmen-Paket“, erschienen im November 2017″. Die Kosten betragen 5,50 Euro. Die Broschüre kann versandkostenfrei im C.H. Beck Verlag bestellt werden.

Die Präsentation von unserer Infopoolveranstaltung „Datensalat – leicht verdaulich“ am 14. Mai 2018 von Rechtsanwalt Kalbhenn findet ihr hier zum Download.

Hilfestellungen und Beratung zum Thema Datenschutz kann auch über die Website der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit bezogen werden.

Einen guten Überblick wo und wann Datenschutz und ggfs. etwaige Klauseln und Einverständnisse gesetzlich vorgeschrieben sind, bietet die Website Datenschutzbeauftragter-info.de.

In den nachstehenden Links finden sich detaillierte Informationen zur Erstellung einer datenschutzrechtskräftigen Website. Der Link beim Datenschutzbeauftragten ergänzt und erklärt die Änderungen nach neuem Recht.

Datenschutzrechtlicher Hinweis auf der Rückseite von Teilnehmer*innenlisten:

Im Folgenden findet Ihr eine allgemeine Vorlage, die der BER auf Teilnehmer*innenlisten von Veranstaltungen benutzt. Ihr könnt diese gern entsprechend Eurer Bedürfnisse verwenden und anpassen:

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten nach Maßgabe der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) zur Durchführung der oben genannten Veranstaltung erfasst, verarbeitet und genutzt werden. Ein Austausch der Daten mit Dritten außerhalb des [Organisationsname] erfolgt nur, soweit dies zur förder- und steuerrechtlichen Abwicklung der Veranstaltung erforderlich ist.

Bei einer freiwilligen Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich damit einverstanden unseren Newsletter zu beziehen. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote. Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Alle weiteren Informationen dazu erhalten Sie auf unserer Homepage unter: http://[Eure Website  mit Datenmschutzhinweis]

Außerdem kann eine Kontaktaufnahme zur Klärung von offenen Fragen durch den [Organisationsname] erfolgen.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder wenn die Kenntnis dieser Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist. Die Löschung erfolgt jedoch erst nach Ablauf der Fristen der förder- und steuerrechtlichen oder anderer einschlägiger Vorschriften.

Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Ausübung unserer Aufgaben jederzeit zu widersprechen. Zudem sind Sie berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Sie können uns diesbezüglich erreichen unter: datenschutz@eineweltstadt.berlin oder direkt über unsere Postanschrift: [Organisationsname mit Postadresse].

Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.

X
X