Startseite / Veranstaltungen / Adiós Neoliberalismo – Chile. Zukunft verfassen.

Juli 2022

08Jul18:3021:00Adiós Neoliberalismo - Chile. Zukunft verfassen.Gespräch mit der Aktivistin und Abgeordneten des Verfassungskonvents Manuela Royo; anschließend Diskussion mit Ulrich Brand (Uni Wien). Moderation: Katja Maurer (medico)18:30 - 21:00 Veranstalter: medico international e.V. Themen:SonstigesFormat:Informations-, Podiums- oder Diskussionsveranstaltung

Veranstaltungsbeschreibung

Auf den Aufstand in Chile im Jahr 2019 folgte ein Referendum über eine neue Verfassung. Ein Jahr lang hat dann ein direkt gewählter Verfassungskonvent über ihren Inhalt beraten. Herausgekommen ist die
erste sozial-ökologisch-feministische Verfassung der Welt. In einem weiteren Referendum wird am 4. September über ihre Annahme entschieden.

Manuela Royo ist zu Besuch in Europa und kennt diesen Prozess so gut wie wenige. Sie hat ihn als Abgeordnete des Verfassungskonvents und als Vorsitzende von dessen Menschenrechtskommission mitgestaltet. Manuela ist außerdem nationale Sprecherin der Umweltbewegung MODATIMA, Anwältin
und Feministin.

Wir sprechen mit Manuela über Chiles neue Verfassung, ihr Zustandekommen, das bevorstehende Referendum und die Perspektiven der chilenischen Transformation zwischen Straße und Institutionen.

Veranstaltung in Präsenz und mit Simultanübersetzung D-ES und ES-D.

Veranstaltet von: medico international in Kooperation mit FDCL

Für diese und weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Veranstaltungsort nutzen Sie bitte
folgende Links:
https://www.medico.de/termine
https://www.facebook.com/events/380459777522842?ref=newsfeed

Die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen zu unserer Kampagne finden Sie unter:
https://www.medico.de/adios

Download Flyer hier!

mehr

Zeit

(Freitag) 18:30 - 21:00

Kontaktname

Jan Dunkhorst

Kontakt E-Mail

jan.dunkhorst@fdcl.org

Kontakt Telefonnummer

030-6934029

X
X