Startseite / Veranstaltungen / Die vergessene Wurzel von Europas Reichtum: Kolonialismus

November 2021

17Nov9:0013:00Die vergessene Wurzel von Europas Reichtum: KolonialismusIn dieser Fortbildung gehen wir diesen Fragen nach: Wie wirkt sich Kolonialismus auf die Welt heute aus? Was hat das mit uns zu tun? Wie können wir mit kolonialen Kontinuitäten umgehen? Wir probieren vielfältige Methoden für den Unterricht aus, stellen leicht einsetzbare Materialien und zielgruppengerechte Zugänge vor.9:00 - 13:00 Veranstalter: EPIZ Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum e.V. Themen:Dekolonisierung,Globales LernenFormat:Online-Seminar/Workshop

Veranstaltungsbeschreibung

Geschichte prägt unsere Gegenwart. Die Spuren des Kolonialismus lassen sich in aktuellen Themen wie globale Wirtschaftsbeziehungen, soziale Ungleichheit und Migration aufspüren. In dieser Fortbildung gehen wir diesen Fragen nach: Wie wirkt sich Kolonialismus auf die Welt heute aus? Was hat das mit uns zu tun? Wie können wir mit kolonialen Kontinuitäten umgehen? Wir probieren vielfältige Methoden für den Unterricht aus, stellen leicht einsetzbare Materialien und zielgruppengerechte Zugänge vor.

Anmeldung: bis zum 7. November über das Anmeldemanagement des LISUM. 

Bei notwendiger Unterrichtsbefreiung ist der Antrag auf Freistellung zusammen mit einer Kopie des an Ihrer Schule erhältlichen Anmeldeformulars auf den Dienstweg zu geben.

mehr

Zeit

(Mittwoch) 9:00 - 13:00

Ort

Online

Kontaktname

Thierri Iung

Kontakt E-Mail

iung@epiz-berlin.de

Kontakt Telefonnummer

030 / 69 59 85 10

X
X