Startseite / Veranstaltungen / Bildungsarbeit zu Kolonialismus und Verantwortung in Berliner Schulen (Förderprogramm BIKO)

Bildungsarbeit zu Kolonialismus und Verantwortung in Berliner Schulen (Förderprogramm BIKO)

12Dez18:0019:30Bildungsarbeit zu Kolonialismus und Verantwortung in Berliner Schulen (Förderprogramm BIKO)Informationsveranstaltung zum BIKO-Förderprogramm: Einordnung, Zielstellung und Antragverfahren für Kleinprojekte sowie größere Bildungsprojekte. Verbindliche Anmeldung über den Veranstaltungslink bis 10. 12. 2023.18:00 - 19:30(GMT+01:00) VeranstalterStiftung Nord-Süd-BrückenThemenDekolonisierung,Globales Lernen,Migration und DiasporaFormatInformations-, Podiums- oder Diskussionsveranstaltung

Veranstaltungsbeschreibung

Auch in 2024 soll das aus Mitteln der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin ausgestattete BIKO-Programm fortgeführt werden. Verwaltet wird das Programm von der Stiftung Nord-Süd-Brücken. Das BIKO-Programm möchte durch die Förderung von Bildungsprojekten außerschulischer Bildungsträger an Berliner Schulen einen Beitrag zur Aufarbeitung der Rolle und historischen Verantwortung Berlins im Zeitalter des deutschen und europäischen Kolonialismus leisten. Auch soll eine intensivere und differenziertere gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Kolonialismus angeregt werden.

Es können zwei Projektarten zu Kolonialismus, kolonialen Kontinuitäten und Dekolonisierung für Bildungsmaßnahmen an und mit Berliner Schulen finanziert werden:
1. Kleine Bildungsprojekte mit Kurzveranstaltungen und Kurzinterventionen, die den Austausch und die Auseinandersetzung mit kolonialer Vergangenheit und kolonialen Kontinuitäten an und mit Berliner Schulen befördern (max. Fördersumme: 6.000 EUR), vereinfachtes Antragsverfahren
2. Größere Bildungsprojekte, die nach pädagogisch-didaktischen Grundsätzen an und mit Berliner Schulen entwickelt und durchgeführt werden (max. Fördersumme: 15.000 EUR, Erstantragstellende max. 10.000 EUR), reguläres Antragsverfahren

Vorläufiges Programm:
18:00 Begrüßung und Vorstellung – Stiftung Nord-Süd-Brücken
18:30-18:40 Gesamtstädtischer Dekolonisierungsprozess Berlins – Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag e.V. und Decolonize Berlin e.V
18:40-18:50 Zielstellung des BIKO-Programms – Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin
18:50-19:30 Antragsverfahren für 1. Kleinprojekte und 2. größere Bildungsprojeke im BIKO-Programm & Fragen – Stiftung Nord-Süd-Brücken

Eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Nord-Süd-Brücken, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin, des Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlag e.V. (BER) und des Decolonize Berlin e.V..

Bitte melden Sie sich verbindlich bis 10.12.2022 über den Veranstaltungs-Link an. Den Zoom-Link versenden wir einen Tag vorher.

mehr

Zeit

12.12.2023 18:00 - 19:30(GMT+02:00)

Ort

Zoomkonferenz

Other Events

Kontaktname

Cora Steckel

Kontakt E-Mail

c.steckel@nord-sued-bruecken.de

Kontakt Telefonnummer

030-42 85 13 87