Startseite / Veranstaltungen / Rohstoffwende konkret – Berliner Initiativen stellen sich vor

August 2022

30Aug18:0020:00Rohstoffwende konkret - Berliner Initiativen stellen sich vorWelche Auswirkungen hat unser Rohstoffkonsum global gesehen und wie können wir ihn reduzieren? Berliner Initiativen stellen ihre Ansätze dazu vor.18:00 - 20:00 Veranstalter: Inkota-netzwerk e.V. Themen:Klima und Ressourcen,WirtschaftFormat:Informations-, Podiums- oder Diskussionsveranstaltung

Veranstalter

Inkota-netzwerk e.V.inkota@inkota.de

Veranstaltungsbeschreibung

Unser hoher Rohstoffverbrauch hat fatale Folgen in den Ländern des Globalen Südens: Der Bergbau zerstört dort die Umwelt und steht in Zusammenhang mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen. Nebenbei heizen Abbau und Weiterverarbeitung der Rohstoffe die Klimakrise kräftig an. Berlin hat sich im Jahr 2021 mit einem Zero Waste Leitbild auf den Weg gemacht, Abfälle deutlich zu reduzieren. Aber welche konkreten Ansätze und Initiativen für einen nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen gibt es bereits?

Julius Neu (Promotor für Klima- und Ressourcengerechtigkeit bei INKOTA) informiert zu den globalen Folgen des Rohstoffabbaus und politischen Ansätzen für eine Rohstoffwende. Bei einem anschließenden Rundgang lernen wir das Zentrum für klimaschonende Ressourcennutzung im Haus der Materialisierung und sein Angebot kennen.
Außerdem stellt sich das Kreislaufwirtschafts-Start-Up Fixfirst und der Zero Waste Verein vor.

Um Anmeldung per Mail an ressourcengerecht[at]inkota.de wird gebeten.

mehr

Kontaktname

Julius Neu

Kontakt E-Mail

neu@inkota.de

X
X