Startseite / Veranstaltungen / Handlungsmöglichkeiten bei rassistischer Diskriminierung in Berliner Schulen: Fallbeispiele

Handlungsmöglichkeiten bei rassistischer Diskriminierung in Berliner Schulen: Fallbeispiele

29Nov18:0019:30Handlungsmöglichkeiten bei rassistischer Diskriminierung in Berliner Schulen: FallbeispieleKostenloser Online-Elternworkshop und Erfahrungsaustausch zu Rassismus (Fallbeispiele) und Gegenstrategien, um um rassistische Diskriminierung an Berliner Schulen zu bekämpfen. 18:00 - 19:30(GMT+01:00) VeranstalterNARUD e.V.ThemenGlobales LernenFormatWorkshop

Veranstaltungsbeschreibung

Im Rahmen der UN-Dekade für Menschen afrikanischer Herkunft veranstalten wir unseren letzten Elternworkshop im Jahr 2023 und möchten uns  über Erfahrungen zum Thema Rassismus und Gegenstrategien austauschen. Anhand welcher Fallbeispiele können wir Best-Practice-Ansätze ableiten, um rassistische Diskriminierung an Berliner Schulen zu bekämpfen? Das Treffen ist Teil des SAfE Projekts zur Stärkung afrikanischer Eltern.
Leitgedanke: Wir leben in einer Welt, die zutiefst von Rassismus durchdrungen ist. Dieses über 500 Jahre alte Problem wirkt sich dramatisch auf den Alltag Tausender Afrikaner:innen, Afrodeutschen und Schwarzen in ganz Deutschland aus.
Die Online-teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung unter: safe@narud.org

Veranstaltungsformat: Sehr interaktiv, mit ständiger Beteiligung der Teilnehmenden:
* Die Moderation macht eine kurze Kontextualisierung des Themas und gibt Inputs mit Fallbeispielen zur aktiven Interaktion (30 min.)
* Die Teilnehmenden erzählen von Rassismuserfahrungen ihrer Kinder und davon, was sie dagegen getan haben (15
* Der Moderator leitet die Diskussion/Austausch über Gegenstrategien im schulischen Kontext (30 min.
* Feedbackrunde und Abschlussworte (15 min.)

Hintergrund: Seit fast zwei Jahrzehnten engagiert sich NARUD e.V. gegen Rassismus. Im Rahmen dieser Bemühungen haben wir im März 2020 das SAfE-Projekt ins Leben gerufen,
um einen sicheren Raum zu bieten und afrikanische Eltern gegen Diskriminierung zu unterstützen und sie und ihre Familien zu stärken. In drei Jahren des Bestehens von SAfE ist unser Projekt für einen großen Teil der Schwarzen und afrodeutschen Community in Berlin zu einem sicheren Raum der Ermächtigung, Stärkung und des Fortschritts gegen Rassismus geworden.

mehr

Zeit

29.11.2023 18:00 - 19:30(GMT+02:00)

Kontakt E-Mail

safe@narud.org