Startseite / Veranstaltungen / SDG Sommerakademie 2021 – Perspektiven : Ländliche Räume

September 2021

27Sep(Sep 27)10:0030(Sep 30)14:00SDG Sommerakademie 2021 – Perspektiven : Ländliche RäumeDie diesjährige Sommerakademie zur Agenda 2030 widmet sich der Frage nach der Rolle und Bedeutung von ländlichen Räumen für die Umsetzung und Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs). Gemeinsam mit 40 Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen und Auszubildenden der Verwaltung diskutieren wir zu verschiedenen Themen, wie beispielsweise dem Umgang mit dem Land, Leben und Arbeiten in ländlichen Räumen, politische Rahmenbedingungen sowie Prozessen der Beteiligung und Entscheidungsfindung10:00 - 14:00 (30) Veranstalter: Engagement Global / Bildung trifft Entwicklung – Schulprogramm Berlin Themen:Globales Lernen,Klima und Ressourcen,WirtschaftFormat:Informations-, Podiums- oder Diskussionsveranstaltung

Veranstaltungsbeschreibung

Onlineveranstaltung mit Exkursionen in ländliche Räume Brandenburgs

Die diesjährige Sommerakademie zur Agenda 2030 widmet sich der Frage nach der Rolle und Bedeutung von ländlichen Räumen für die Umsetzung und Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs). Handelt es sich um ein vergessenes SDG? Und wenn nicht, wo ist es in den Zielen der Agenda 2030 zu finden? Welche Perspektiven bringen uns im Verständnis des Themenkomplexes weiter? Welche Ansätze, Initiativen, gute Praxis aber auch Herausforderungen gibt es im Spannungsfeld zwischen nachhaltiger Entwicklung und ländlichen Räumen im Globalen Norden und Süden? Diesen Fragen möchten wir in unserer Sommerakademie auf internationaler, nationaler und
lokaler Ebene nachgehen.

Die 17 Ziele der Agenda 2030, die im September 2015 durch die Vereinten Nationen im Rahmen der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet wurden, verknüpfen die Themenkomplexe Menschen, Planet/Umwelt, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft miteinander. Die Nachhaltigen Entwicklungsziele sind getragen von der Idee einer gemeinsamen Verantwortung Aller – für die Menschen und den Planeten – im Sinne einer ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung mit dem Grundsatz Leave No One Behind.

Gemeinsam mit 40 Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen und Auszubildenden der Verwaltung diskutieren wir zu verschiedenen Themen, wie beispielsweise dem Umgang mit dem Land, Leben und Arbeiten in ländlichen Räumen, politische Rahmenbedingungen sowie Prozessen der Beteiligung und Entscheidungsfindung. Wir lernen Beispiele guter Praxis aus verschiedenen Ländern des Globalen Südens und Nordens kennen und fragen, wie ein Wandel zu mehr globaler Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit möglich ist und welche Rolle wir dabei spielen (können). Dazu lernen wir Aktivitäten und Initiativen der Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft kennen.

Anmeldung:

Die Sommerakademie richtet sich in erster Linie an Studierende und Auszubildende aus Brandenburg und Berlin und ist kostenfrei.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung auf diesem Portal bis zum 27.8.2021 erforderlich.

Die Veranstaltung wird online mit Webex übertragen. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich über mündliche Fragen, Kommentare im Chat sowie der gemeinsamen Arbeit am MiroBoard in Kleingruppen einzubringen. Am Dienstag, den 28. September 2021, finden Exkursionen in ländliche Räume Brandenburgs statt. Falls die Pandemielage es zulässt, wird es außerdem eine Einladung zu einem gemütlichen Austausch am Abend mit freiwilliger Beteiligung geben. Die Teilnahme an den Exkursionen und gegebenenfalls gemeinsamen Treffen ist an die Einhaltung der Hygieneregeln des Veranstaltungsortes sowie der Veranstalter*innen gebunden.

Die Veranstaltung wird von Engagement Global zusammen mit dem Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationszentrum – EPIZ e.V. Berlin organisiert.

mehr

Zeit

27 (Montag) 10:00 - 30 (Donnerstag) 14:00

Ort

Online

Kontaktname

Jana Beuker

Kontakt E-Mail

Jana.Beuker@engagement-global.de

Kontakt Telefonnummer

49 30 25482 3444

X
X