Startseite / Veranstaltungen / Urban Gardening – Lokal gerechte Lösungen für globale Herausforderungen?!

April 2021

20Apr12:0016:00Urban Gardening - Lokal gerechte Lösungen für globale Herausforderungen?!„Gemüsebeet statt Parkplatz?!" - Urban Gardening ist weltweit zu einem wichtigen Ansatz in der nachhaltigen Stadtentwicklung geworden. So „blumig“ das Themenfeld auch klingt - die Ziele und Interessen der Stakeholder sind vielschichtig und so sind es auch die inhärenten Konflikte. 12:00 - 16:00 Veranstalter: Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Berlin-Kreuzberg / San Rafael del Sur e.V. Themen:Globales Lernen,Klima und RessourcenFormat:Informations-, Podiums- oder Diskussionsveranstaltung,Online-Seminar/Workshop

Veranstaltungsbeschreibung

Connective-Cities-Dialogveranstaltung zum Urban Gardening

Teil 1: 20. April 2021, 12:00 – 14:00 (CET)

 

„Gemüsebeet statt Parkplatz?!“ – Urban Gardening ist weltweit zu einem wichtigen Ansatz in der

nachhaltigen Stadtentwicklung geworden. So „blumig“ das Themenfeld auch klingt – die Ziele und

Interessen der Stakeholder sind vielschichtig und so sind es auch die inhärenten Konflikte.

Im Zentrum des Diskurses steht die Gestaltung einer zukunftsfähigen und klimagerechten Stadt für alle.

Die Rückgewinnung und Entsiegelung des urbanen Raumes sind ebenso wie die Ansätze zur sozialen

Inklusion und interkulturellen Bildung der Stadtgesellschaft, gleichermaßen anspruchsvoll wie notwendig.

Urban Gardening findet dabei stets auch im Spannungsfeld der demographischen Entwicklung urbaner

Zentren und der dazugehörigen Infrastruktur statt. Daher widmen wir uns im Rahmen unseres digitalen

Panels gemeinsam der Frage:

 

Wie kann Urban Gardening als fester Bestandteil in der Stadtentwicklung zu einer klimaverträglichen

und resilienten globalen urbanen Entwicklung beitragen?

Im Rahmen der Veranstaltung werden bestehende Problemfelder und Lösungsansätze mit internationalen

Vertreter*innen aus Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft erörtert.

Diese wichtigen Fragen diskutieren folgende Spezialist*innen:

 

 Stefan Tidow, Berliner Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz

 Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen, FU Berlin

 Virginia Boye, Weltacker Berlin (tbc.)

 Paul Yeboah, Ghana Permaculture Institute

 

Teil 2: 14:00 – 16:00 (CET)

 

Im Anschluss an die Diskussion gibt es die Möglichkeit in kleineren Gruppen zu bestehenden

Lösungsansätzen und Best-Practice-Beispielen in den Austausch zu treten.

 

Hinweis: Das Panel findet zum Auftakt eines dreitägigen digitalen Connective Cities Dialogue Events statt,

in dessen Rahmen konkrete Projektpartnerschaften zwischen Kommunen aus dem globalen Süden und

aus Deutschland entstehen sollen bzw. vertieft werden können.

 

Eine Kooperation mit den Berliner Bezirken Mitte, Pankow, Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Lichtenberg und dem Fachpromotor für kommunale Entwicklungspolitik.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter folgendem Link an:

https://skew.engagement-global.de/veranstaltung-detail-nicht-oeffentlich/connective-cities-dialogveranstaltung-urban-gardening-berlin-bezirke-2021.html.

mehr

Zeit

(Dienstag) 12:00 - 16:00

Kontaktname

Michael Jopp / Thiago Garcia

Kontakt E-Mail

michael.jopp@staepa-berlin.de

Kontakt Telefonnummer

49 (0)228-20717-2663

X
X