...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Veranstaltungen

Leeres Suchfeld findet alle Veranstaltungen.




bridge-it! e.V. - 19.09.2018 00:00 - 19.11.2018 23:30 - Bundesweit

bridge-it! Award 2018

bridge-it! Award 2018 - Der Förderpreis für herausragende Süd-Nord-Partnerschaftsprojekte von Jugendlichen

https://bridge-it.net/award/

Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) - 08.10.2018 09:00 - 18.10.2018 17:00 - Seminar für Ländliche Entwicklung | Humboldt-Universität zu Berlin | Robert-Koch-Platz 4 | 10115 Berlin

SLE TRAINING: Training of Trainers

Do you believe that capacity building is a mayor challenge in development issues? Are you passionate about active training and facilitation in a wide range of topics to different kinds of learners? This 2 week intensive course is addressed to development experts who wish to improve and extend their training and facilitation skills. The Training of Trainers course focuses on what happens before, during and after training workshops. It is a practice-based course where learning by doing is combined with essential theoretical background and opportunity to exchange individual experiences with other peers and experienced professional trainers. Participants are encouraged to bring their own cases to work on during the course. The ToT is designed for advanced beginners with some practical experiences. However, midlevel trainers also might refresh ideas and get new inspiration for their training events.

http://sle-berlin.de/index.php/training/sle-training-2018

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 18.10.2018 16:00 - 21.10.2018 16:00 - Berlin, Peace of Land

Permakultur Design Kurs Teil 3

In diesem PDK wollen wir als speziellen Schwerpunkt Fluchtursachen wie Klimawandel und globale Wirtschaftssysteme beleuchten, und die nötigen Veränderungen aufzeigen. Anhand konkreter Projektbeispiele aus den sogenannten Entwicklungsländern machen wir sichtbar, wie durch Anwendung permakultureller Prinzipien diverse Modellprojekte entstehen, die Lösungen im Sinne der SDGs umsetzen (Sustainable Development Goals - von der Weltstaatengemeinschaft im September 2015 vereinbart).

Informationsstelle Peru e.V., Berliner Gruppe - 18.10.2018 20:00 - 22:30 - Kino Casablanca, Friedenstr. 12, 12489 Berlin (Adlershof)

Hija de la laguna / Tochter der Lagune

Nélida ist eine junge indigene Bäuerin, die in der Provinz Cajamarca in den nördlichen Anden Perus lebt. In den 1990er Jahren begann der Bergbaukonzern Minera Yanacocha in der Region Cajamarca Gold abzubauen, und verseuchte dort kontinuierlich die Gewässer. Nélida wehrt sich gegen einen schier übermächtig erscheinenden Gegner. Sie kommuniziert mit der Natur und fühlt sich als Tochter der Lagunen, von denen das Leben der Menschen der Region abhängt. Sie stellt fest, dass sie mit ihrem Widerstand nicht alleine ist.

bridge-it! e.V. - 21.10.2018 14:00 - 26.10.2018 13:00 - Familienferienstätte St. Ursula (Gränertstr. 27, 14774 Brandenburg/Kirchmöser)

KajA - Kampagnen-Camp für junge Aktivist*innen

JETZT SCHNELL BIS ZUM 09.09 BEWERBEN! KajA ist ein Kampagnencamp für junge Aktivist*innen und diejenigen, die es werden wollen. Dort kannst Du neue Fähigkeiten rund um politische Aktionen, Projekte und Kampagnen entwickeln und genauso engagierte Jugendliche treffen. KajA richtet sich an alle jungen Menschen von 14 bis 22 Jahren. Deine Teilnahme bescheinigen wir Dir auch nach dem Camp mit einem Bildungszertifikat. Bei zukünftigen Bewerbungen z.B. für Praktika, Ausbildungen oder Jobs kannst Du damit hervorstechen. Der Eigebeitrag liegt bei nur 100 Euro (50 Euro ermäßigt für Schüler*innen). Wir übernehmen sogar Deine An- und Abreise! Für Schüler*innen: Wir setzen uns bei Deiner Schulleitung ein, damit Du schulfrei bekommst.

http://bit.ly/KajA-Infos

Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) - 22.10.2018 09:00 - 26.10.2018 17:00 - Seminar für Ländliche Entwicklung | Humboldt-Universität zu Berlin | Robert-Koch-Platz 4 | 10115 Berlin

SLE TRAINING: Rural Transformation

A new perspective on rural development Since the debate about Rural Transformation emerged around 2010, publications on the topic are mushrooming in academia. Moreover, there is hardly any international development agency which has not yet payed attention to that topic. World Bank, FAO, IFPRI, IFAD, African Development Bank and some national agencies like DFID and the German BMZ have launched studies on Rural Transformation (RT) and drafted concept papers.

http://sle-berlin.de/index.php/training/sle-training-2018

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 22.10.2018 20:00 - 23:30 - K19 Nachbarschaftstreff, Kreuzigerstr.19

Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachschlag

Zu Gast ist Paul Yeboah, Aktivist und Gründer des Ghana Permaculture Institute. Er gibt einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins, einen Rückblick auf die bisherige Zusammenarbeit mit SONED und einen Ausblick auf die nächsten Projekte.

http://ghanapermaculturei.wixsite.com/permaculture

Tierärzte ohne Grenzen e.V. - 23.10.2018 17:00 - 21:00 - Karl Storz Schulungszentrum, Scharnhorststraße 3, 10115 Berlin-Mitte

Transdisziplinären Workshop zum Thema One Health

Im Rahmen eines World Cafés mit anschließender Podiumsdiskussion möchten wir den One Health Ansatz als eine Schlüsselfunktion in der Bekämpfung von armutsassoziierten, vernachlässigten Tropenkrankheiten (NTDs) und Zoonosen diskutieren.

https://www.togev.de/service/kalender/termin-detail/transdisziplinaeren-workshop-zum-thema-one-health.html

FDCL Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V. - 24.10.2018 10:00 - 18:00 - Brot für die Welt, Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

Fachtagung: Mit Risikotechnologien aus der Krise?

Im Kontext der globalen Klima-, Energie- und Ernährungskrise stehen Land und biologische Vielfalt im Fokus des weltweiten Wettlaufs um den Zugang und die Kontrolle über natürliche Ressourcen. Dabei drängen auch neue Großtechnologien wie Geoengineering und extreme Formen der Gentechnik auf die politische Agenda. Diese drohen die bestehende Konkurrenz zwischen Schutz-, Nutzungs- und Vermarktungsinteressen weiter zuzuspitzen.

https://www.fdcl.org/event/mit-risikotechnologien-aus-der-krise/

Germanwatch e.V. - 24.10.2018 19:00 - 22:00 - Brot für die Welt, Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

Für ein UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte!

Was kann ein UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte leisten? Ecuadorianische Kläger gegen Chevron berichten aus Genf, Quito und Den Haag Eine Kooperationsveranstaltung von FDCL, ECCHR, Brot für die Welt, Attac Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Dachverband Kritischer Aktionäre, Germanwatch

https://www.ecchr.eu/veranstaltung/was-kann-ein-un-abkommen-fuer-wirtschaft-und-menschenrechte-leisten-ecuadorianische-klaeger-gegen-chevron-berichten-aus-g/

Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) - 25.10.2018 17:00 - 20:00 - Festsaal der Humboldt-Universität zu Berlin; Luisenstr. 56, 10117 Berlin

SEWOH 2.0: Hunger und Armut beenden

Hunger und Armut beenden trotz Ressourcendegradierung und Landflucht Mit den Sustainable Development Goals (SDG I und II) der Agenda 2030 sollen weltweit Hunger und Armut bis 2030 beendet werden! Auch die Deutsche Entwicklungspolitik möchte hierzu beitragen. Aber wie soll dies gelingen, wenn natürliche Ressourcen wie Wasser und Boden schwinden und die Menschen in die Städte abwandern bzw. die Fahrt über das Mittelmeer antreten? Ist der globale Norden ein Vorbild für eine nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft oder müssen vollkommen andere Politiken und Aktivitäten eingesetzt werden? Mit welchen Herausforderungen ist die Landwirtschaft weltweit konfrontiert und welche erfolgversprechende Ansätze und Lösungswege gibt es?

https://www.sle-berlin.de/index.php/aktuelles/672-ankuendigung-der-podiumsdiskussion-zu-den-sdgs-i-und-ii-am-25-10-2018

Tanzania-Network.de e.V. - 26.10.2018 15:30 - 28.10.2018 13:30 - Centre Français de Berlin Müllerstrasse 74 13349 Berlin

SHARED HISTORY? Tansanisch-deutsche Kolonialgeschichte

Eine kritische Auseinandersetzung mit der Kolonialgeschichte findet in Deutschlands Öffentlichkeit und Politik bisher nur unzureichend statt. Viele wissen nichts oder nur sehr wenig über diese Zeit gewalttätiger Expansion Deutschlands, des kolonialen Unrechts und des Widerstands dagegen. Sie haben noch nie von Ostafrika als Kriegsschauplatz des Ersten Weltkrieges gehört und nichts von den Leiden derer, die im Gebiet des heutigen Tansanias unter dem deutschen Kolonialregime leben mussten. Wir möchten den 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkriegs und des Zusammenbruchs des deutschen Kolonialreichs zum Anlass nehmen, uns mit dieser in Deutschland über Jahrzehnte hinweg verdrängten Geschichte und mit ihren Kontinuitäten auseinanderzusetzen. In dem Seminar beleuchten wir, welche weitreichenden Auswirkungen der deutsche Kolonialismus nicht nur auf die kolonisierte Gesellschaft des heutigen Tansanias, sondern auch auf Denk- und Gesellschaftsstrukturen in Deutschland hatte und hat. In Hinblick auf die Frage nach globaler Gerechtigkeit soll erarbeitet werden, wie der Kolonialrassismus nach wie vor das Zusammenleben der Menschen weltweit und auch die Beziehungen zwischen Tansania und Deutschland beeinflusst. Die gemeinsame Aufarbeitung der deutschen Kolonialherrschaft und ihrer Verbrechen sehen wir als einen unabdingbaren Schritt hin zu einer ‚gerechteren Geschichtsschreibung’, die viel zu lange nur aus weißer deutscher Perspektive erzählt wurde. Damit verbunden ist die Übernahme von kolonialhistorischer Verantwortung durch die Bundesrepublik Deutschland – der sie sich bis jetzt weitgehend entzogen hat. Diese Veranstaltung des Tanzania-Networks steht allen Interessierten offen!

http://www.tanzania-network.de/front_content.php?idcat=11&lang=1

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 29.10.2018 20:00 - 23:30 - K19 Nachbarschaftstreff, Kreuzigerstr.19

Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachschlag

Filmabend T.B.A.

FairBindung e.V. - 02.11.2018 19:00 - 21:00 - RAW//cc, Temporaum im Beamtenwohnhaus, Revaler Straße 99, 10245 Berlin

Transforming urban landscapes beyond capitalist growth

From collective housing to affordable and environmentally sustainable urban landscapes How can we establish degrowth in urban and rural neighbourhoods to satisfy the basic material and social need of housing? How can we apply the principles of sufficiency and conviviality – living a ‘one planet lifestyle’ with a common ecological footprint – in housing practices?

https://www.fairbindung.org/aktuelles/

Inkota-netzwerk e.V. - 03.11.2018 14:00 - 16:30 - Gewächshäuser Botanischer Garten Potsdam (Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam)

Kolo(ge)nialer Kakao

Führung, Gespräch und Verkostung. Johannes Schorling (INKOTA) und Steffen Schramm (Botanischer Garten) nehmen uns mit auf die Reise durch die Geschichte des Kakaos von seinen Ursprüngen als "Speise der Götter" bei den Azteken, über seine Bedeutung als koloniales Machtmittel, hin zum gegenwärtigen Schokoladengenuss und den bitteren Anbaubedingungen in Westafrika. Unser Ziel: Make Chocolate Fair!

https://de.makechocolatefair.org/news/311-kologenialer-kakao-im-botanischen-garten-potsdam

Berlin Global Village e.V. - 08.11.2018 19:00 - 09.11.2018 16:00 - Berlin Global Village e.V., Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Intersektionale Gerechtigkeit in der Praxis

Intersektionale Gerechtigkeit in der Praxis – Was die Entwicklungspolitik und das Eine-Welt-Zentrum von ihr lernen können. 2020 wird das Eine-Welt-Zentrum eröffnet und Ziel ist es einen vielfältigen und inklusiven Ort zu schaffen. Dafür ist der intersektionale Ansatz, der Diskriminierungsformen in ihrem Zusammenspiel betrachtet und überwinden möchte, ein entscheidendes Werkzeug. Die Konferenz besteht aus einem Panel, Best Practice Inputs und Workshops.

http://www.berlin-global-village.de/event/bgv-jahreskonferenz-8-und-9-11-2018/

NARUD e.V. - 10.11.2018 09:30 - 17:00 - Kurt Schumacher Haus, Müllerstr. 163, 133353 Berlin

NARUD Fachtag 2018: Flucht(ursachen) und Migration

Podiumsdiskussion zu Flucht, Fluchtursachen und Migration.

http://narud.org/index.php/projekte/fachtag

KATE Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e.V. - 12.11.2018 09:00 - 16.11.2018 09:00 - FEZ-Berlin in der Wuhlheide, Str. zum FEZ 2, 12459 Berlin

benbi 2018

Vom 12.-16. November 2018 findet das 19. Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi) im FEZ Berlin statt. Im Rahmen von Workshops, Kinoforum, Bühnenprogramm und Podiumsdiskussion können sich Schüler*innen der 3. bis 13. Klasse dabei interaktiv und altersgerecht mit den vielfältigen Aspekten des Jahresthemas Klima und Ressourcen auseinandersetzen, globale Zusammenhänge erkunden und ihre eigene Rolle in dem komplexen Gefüge reflektieren. Pädagog*innen können sich ebenfalls im Rahmen eines Workshops zu Methoden des Globalen Lernens informieren und austauschen sowie thematische Ausstellungen besuchen.

http://www.kate-berlin.de/benbi.html

- 15.11.2018 10:00 - 14:00 - Belin Global Village, Am Sudhaus 2, U Boddinstr. oder U Rathaus Neukölln oder Bus 166/104 Morusstr.

BER-Praxis-Workshop 5: Ich brauch' Struktur - 2018

Alternatives Fundraising – mehr als ein Lückenfüller

www.eineweltstadt.berlin

FairBindung e.V. - 15.11.2018 15:00 - 18.11.2018 14:00 - KuBiZ, Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin

Solidarische Utopien leben

Ein Seminar zu alternativen Ideen und Strategien jenseits des Wachstums Ewiges Wirtschaftswachstum auf einem endlichen Planeten ist unsinnig: aus einer ökonomischen, ökologischen, sozialen und globalen Gerechtigkeitsperspektive. Die Gründe dafür sind durch den Postwachstumsdiskurs mittlerweile viel diskutiert und verbreitet worden. Etablierte Machtverhältnisse und die kapitalistische Steigerungslogik machen es jedoch schwer, im bestehenden System solidarische Alternativen zu leben – auch wenn es diese in Form gelebter Praxis und theoretischer Überlegungen zu Hauf gibt.

    Themen:

https://www.fairbindung.org/aktuelles/

forum für internationale entwicklung + planung e.V. (finep) - 19.11.2018 09:00 - 22.11.2018 16:00 - Berliner Stadtmission, Lehrter Str. 68, 10557 Berlin

Projektmanagement: Monitoring und Evaluation

Sie arbeiten in einer entwicklungspolitischen Organisation und planen z.B. ein Vorhaben zur Grundbildung in Laos? Sie möchten Ihr Projekt so konzipieren, dass es entwicklungspolitisch sinnvoll ist und seine Wirkung für die Zielgruppe entfalten kann? Sie möchten auf Abweichungen rasch und flexibel reagieren und regelmäßig überprüfen können, ob das Projekt auf einem erfolgreichen Weg ist? Dann nehmen Sie an der finep akademie teil.

www.finep-akademie.org

Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) - 26.11.2018 09:00 - 07.12.2018 17:00 - Seminar für Ländliche Entwicklung | Humboldt-Universität zu Berlin | Robert-Koch-Platz 4 | 10115 Berlin

SLE TRAINING Conflict Management and Conflict Transformation

Conflict management and conflict transformation are core issues of development work. Development projects are not only affected by conflict, but also run the risk of aggravating existing conflicts in a particular region or even triggering new conflicts. This training course gives a sound understanding of the phenomenon of conflict, which we will explore on the personal and interpersonal level, as well as on the level of large groups and societies.

http://sle-berlin.de/index.php/training/sle-training-2018

Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) - 30.11.2018 15:00 - 20:00 - Humboldt-Universität zu Berlin, Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Straße 1-3, 10117 Berlin

Fluchtursachen mindern

Fluchtursachen mindern - Herausforderungen, Aufgaben und Grenzen der Entwicklungspolitik? Das SLE und der Verein der Freunde des SLE laden ein zur Diskussion mit Vertreter*innen des BMZ, des DIE und mit Geflüchteten als Expert*innen für ihre Herkunftsregionen.

https://www.sle-berlin.de/files/sle/aktuelles/Save%20the%20date_Diskussion%20am%2030.11.2018.pdf

- 05.12.2018 18:00 - 05.09.2018 20:00 - Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Ich geh mit Dir wohin Du willst.

Globale Soziale Rechte und die Agenda 2030: Ich geh mit Dir wohin Du willst – Das Recht auf Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit:

http://eineweltstadt.berlin/aktionen/globale-soziale-rechte/

CAREA e.V. - 13.12.2018 17:00 - 16.12.2018 15:00 - bei Kassel

Internationale Begleitung in Guatemala

CAREA e.V. ist Mitglied des Internationalen Begleitprojekts ACOGUATE und bereitet 1 Mal jährlich Freiwillige auf ihren Einsatz in Guatemala vor. Methodisch vielfältig werden Themen wie Geschichte und Politik Guatemalas, Aufgaben als Begleiter*in, Verhalten in Konfliktsituationen behandelt. Seminarkosten sind 70€ (inkl. Unterkunft&Verpflegung) zzgl. Fahrtkosten sowie 10€ für einen Reader.

https://carea-menschenrechte.de/guatemala

FairBindung e.V. - 21.03.2019 15:00 - 24.03.2019 06:00 - Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e.V., Platz der Jugend 6, 15374 Müncheberg OT Trebnitz

Prosperity beyond work, consumption and competition

What is meant by „prosperity“ and how do we measure it? Which alternative indicators are there (e.g. Happy Planet Index)? How are growth, prosperity and satisfaction of life connected? What are the roles of work, consumption and care in a growth based society? What can we learn from the concept of “Buen Vivir” (Good Living)?

https://www.kreisau.de/en/projects/social-ecological-transformation/courage-to-change-courage-to-act/

FairBindung e.V. - 07.09.2019 15:00 - 11.09.2019 12:00 - Internationale Jugendbegegnungsstätte Kreisau, Krzyżowa 7, 58-112 Grodziszcze, Poland

Mental infrastructures and resources for the transition

What are mental infrastructures? How do they influence our thinking, feeling and acting? Which personal mental resources are helpful for a socio - ecological transformation? What is meant by acceleration of life? What is meant by the “homo economicus”? How does the concept influence our daily lives? Which alternative concepts exist (de - acceleration, resonance,...)?

https://www.kreisau.de/en/projects/social-ecological-transformation/courage-to-change-courage-to-act/