...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Veranstaltungen

Leeres Suchfeld findet alle Veranstaltungen.




- 23.08.2017 17:00 - 21:00 - U-Bahnhof M*Straße

IV. Straßenumbenennungsfest für die M*Straße

Anlässlich des Internationalen Tags zur Erinnerung an den Handel mit Versklavten und an seine Abschaffung veranstaltet das Bündnis Decolonize Berlin das IV. Straßenfest zur Umbenennung der Berliner M*straße.

EPIZ Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum e.V. - 05.09.2017 10:00 - 08.09.2017 14:30 - Alte Pumpe, Lützowstraße 42, 10785 Berlin

Sommerakademie 2017

EPIZ e. V. und Engagement Global veranstalten die Sommerakademie zum Thema "Frieden, Gerechtigkeit und Inklusion für alle! Wer erfüllt die Ziele der Agenda 2030?" Die Sommerakademie richtet sich an Studierende aller Fächer und Semester. Auf Anfrage können auch Schüler*innen und Hochschulabsolvent*innen teilnehmen.

http://www.epiz-berlin.de/wp-content/uploads/Sommerakademie-2017-Ausschreibung-und-Programm.pdf

- 06.09.2017 17:00 - 19:00 - Berlin Global Villag, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

BER-Netzwerktreffen

Alles so schön bunt hier – Siegelwirrwarr im Supermarkt

Wir alle kennen die Situation, dass man beim Einkauf angesichts unzähliger Labels den Überblick verliert und sich zugleich nicht im Klaren darüber ist, hinter welchem dieser Siegel tatsächlich faire Lieferketten stehen. Die Menge an Labels hat in jüngster Vergangenheit stark zugenommen und ist bis in die Lebensmittel-Discounter vorgedrungen. Dort wählt man dann irgendwie zertifizierte Produkte, ohne zu wissen, wofür diese tatsächlich stehen. Nicht jedem Label kann man in gleichem Maße trauen. Im Rahmen der Kampagne SUPPLY CHA!NGE hat die Christliche Initiative Romero (CIR), welche sich seit mehr als 35 Jahren für Arbeits- und Menschenrechte in Lateinamerika engagiert, in einer groß angelegten Studie 92 Siegel, Label und Initiativen auf soziale und ökologische Kriterien sowie auf ihre Glaubwürdigkeit geprüft. Dabei kamen große Unterschiede ans Licht - neben nichtssagenden Initiativen gibt es vorbildliche Biosiegel. Das zugehörige Handbuch „Ein Wegweiser durch das Label-Labyrinth“ erschien im Mai 2017, fasst die Ergebnisse der Studie verständlich zusammen und gibt eine konkrete Orientierungshilfe an die Hand. Als Leiterin der Studie war Sandra Dusch Silva maßgeblich daran beteiligt. Im Rahmen des Netzwerktreffens werden wir mit ihr über (vermeintlich) faire Labels, deren Wirkungen und das Problem der Transparenz sprechen. Manuel Blendin vom Forum Fairer Handel, das regelmäßig Fair-Handels-Standards überprüft, wird im Anschluss kurz auf Herausforderungen bei der Bewertung von Siegeln und Labeln eingehen.

www.eineweltstadt.berlin

Stiftung Nord-Süd-Brücken - 08.09.2017 13:00 - 10.09.2017 13:00 - wannseeFORUM, Hohenzollernstr. 14, 14109 Berlin

Auslandsprojekte: Partnerschaft, Planung, Begleitung

Mit diesem Seminar möchte die Stiftung Nord-Süd-Brücken kleine Vereine und Erstantragsteller für die eigene Rolle in der Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation im globalen Süden sensibilisieren und entwicklungspolitisch qualifi zieren, die Projekte ihrer Südpartner wirkungsvoll zu begleiten. Zu Beginn des Workshops wird die eigene Rolle in der Kooperation refl ektiert: Was sind die Aufgaben der Nord-NRO bei der Planung und Umsetzung der Projekte der Südpartner? Was bedeuten Partnerschaft, Geld und Macht in diesem Kontext? Welche Eckpunkte einer guten Kooperation gibt es? Des Weiteren wird im Workshop erläutert, wie eine gute Planung und Begleitung des Projektes aussieht. Hierzu werden praktische Übungen durchgeführt. Es soll auch darum gehen, gemeinsam zu überlegen, wie Erfolge im Projekt anhand von Indikatoren („Anzeiger“) geplant und beobachtet werden können. In zwei weiteren Workshopeinheiten gibt die Stiftung Nord-Süd-Brücken Hinweise zur erfolgreichen Antragstellungund zur Abrechnung von Projekten. Der Workshop richtet sich an kleine, ehrenamtliche Vereine, Erstantragsteller und migrantisch-diasporische Organisationen, die in ihren Herkunftsländern oder einem Land des globalen Südens solidarische Projektunterstützung leisten wollen.

http://www.nord-sued-bruecken.de

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 14.09.2017 16:00 - 17.09.2017 20:00 - Peaceofland und Nirgendwo

PDK - Teil I

globale Zusammenhänge erkennen - Klima & Konsum wandeln! Einladung zum Herbst-PDK (72 h) präsentiert von SONED e.V. in Kooperation mit peaceofland und Nirgendwo unter dem Motto, Nachhaltigkeit vom globalen Süden lernen

www.soned.de

Solidaritätsdienst International e.V. (SODI) - 19.09.2017 16:30 - 17:30 - Webinar, Online

Webinar Soja aus globalhistorischer Sicht

Das Webinar befasst sich mit Anbau und Verwendung der Sojapflanze aus globalhistorischer Sicht. Die Globalgeschichte der Sojapflanze führt tief in internationale Agrarverflechtungen. Anbau und Verwendung von Soja betreffen heute Konsument*innen weltweit.

http://www.sodi.de/aktuell/terminekalender/termin_detail/datum/2017/09/19/webinar-anbau-und-verwendung-von-soja-aus-globalhistorischer-sicht/

EPIZ Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum e.V. - 20.09.2017 11:00 - 22.09.2017 15:00 - Tagungshaus Alte Feuerwache Berlin

Globales Lernen meets kritische ökonomische Bildung

Die Fachtagung bietet eine Mischung aus Fachvorträgen, Diskussionsrunden, Workshops und Exkursionen und richtet sich an Referent_innen, Multiplikator_innen und Lehrkräfte, die in den Bereichen Globales Lernen und ökonomische Bildung arbeiten.

- 21.09.2017 12:00 - 17:00 - Greifswalder Str. 33a, Stiftung Nord-Süd-Brücken, Besprechungsraum

Antragstellung für Projekte ab 2018 bei der LEZ

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken und der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag (BER) bieten einen Workshop zur Antragstellung bei der LEZ an. Im Workshop werden die Grundlagen und Voraussetzungen der Antragstellung erläutert. Dabei werden sowohl die formalen wie auch die inhaltlichen Anforderungen geklärt und die typischen Mängel angesprochen. Zudem wird in die wirkungsorientierte Projektplanung und Antragstellung eingeführt.

- 29.09.2017 10:00 - 17:00 - im Bräustüble, Erdgeschoss des Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 in Neukölln

BER-Qualifizierungsreihe: Workshop 4 „Arbeitsstrukturen“

Welche Arbeitsstrukturen brauche ich, um ein Projekt erfolgreich umzusetzen? Wie kann ich Abläufe, Fristen und Finanzen im Blick behalten? Wie gestalte ich Verträge? Und wie kann ich mein Projekt bekannt machen? Im Workshop lernt ihr, welche Arbeiten in unterschiedlichen Projektphasen nötig sind.Anhand der verschiedenen Phasen in einem Projekt verfolgen wir die notwendigen Arbeitsschritte, die einen reibungslosen Ablauf ermöglichen. Dafür setzen wir uns gemeinsam mit Checklisten, Ablaufplänen für eure Aufgaben, Finanzen und Zeit sowie dem allgemein notwendigen Projektmanagement auseinander.

http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/beratung/

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 29.09.2017 17:00 - 20:00 - Mehringhof

Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung

Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung mit dem Konzept der Permakultur durch das Ghana Permaculture Institute (GPI)

www.soned.de

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 05.10.2017 16:00 - 08.10.2017 20:00 - peaceofland und Nirgendwo

PDK - Teil II

globale Zusammenhänge erkennen– Klima & Konsum wandeln! Einladung zum Herbst-PDK (72 h) präsentiert von SONED e.V. in Kooperation mit peaceofland und Nirgendwo unter dem Motto, Nachhaltigkeit vom globalen Süden lernen

www.soned.de

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 26.10.2017 16:00 - 29.10.2017 20:00 - Peaceofland und Nirgendwo

PDK - Teil III

globale Zusammenhänge erkennen– Klima & Konsum wandeln! Einladung zum Herbst-PDK (72 h) präsentiert von SONED e.V. in Kooperation mit peaceofland und Nirgendwo unter dem Motto, Nachhaltigkeit vom globalen Süden lernen

www.soned.de

FairBindung e.V. - 02.11.2017 14:00 - 05.11.2017 14:00 - ÖkoLea (Straußberg bei Berlin)

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu

In diesem 4-Tages-Seminar nähern wir uns der Verankerung von wirtschaftlichem Wachstum als unserer „mentalen Infrastruktur“, indem wir uns gemeinsam ausprobieren und mit- und voneinander lernen. Mit Körper, Geist und Seele entdecken wir innere Hindernisse und Potenziale auf dem Weg in eine sozial-ökologische Gesellschaft.

https://www.fairbindung.org/aktuelles/#

KATE Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e.V. - 13.11.2017 08:30 - 17.11.2017 15:00 - FEZ Berlin

18. Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi)

„Alles nur Geschichte? – Wie Kolonialismus unsere Welt bis heute prägt“ ist das Motto des 18. Berliner Entwicklungspolitischen Bildungsprogramms (benbi). Im Rahmen von Workshops, Kinoforum, Bühnenprogramm und Podiumsdiskussion können Schüler*innen der 3. bis 13. Klasse sich dabei interaktiv und altersgerecht mit den vielfältigen Aspekten des Jahresthemas Kolonialismus auseinandersetzen und den Spuren sowie Kontinuitäten von Kolonialismus in Alltag und Gesellschaft auf den Grund gehen. Für Pädagog*innen besteht die Möglichkeit, sich beim EPIZ e.V. und bei Engagement Global über didaktische Methoden und Materialien des Globalen Lernens zu informieren und thematische Ausstellungen zu besuchen.

http://www.kate-berlin.de/benbi.html

- 17.11.2017 10:00 - 17:00 - im Bräustüble, Erdgeschoss des Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 in Neukölln

BER-Qualifizierungsreihe: Workshop 5 „Projektabschluss“

Was muss ich bei Abschluss eines Projektes beachten? Wie rechne ich ein Projekt ab? Mit welchen Methoden kann ich den Erfolg meines Projektes messen? Und wie berichte ich darüber? Im Workshop lernt ihr die notwendigen Schritte für einen optimalen Projektabschluss.Der Projektabschluss stellt eine besondere Herausforderung für alle Engagierten eines Projektes dar. Dokumentation, Evaluation und Abrechnung sollten von Anfang an mitgedacht und umgesetzt werden – anhand von eigenen Beispielen lernt ihr die wichtigen Tools und Schritte für einen optimalen Abschluss kennen.

http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/beratung/

- 29.11.2017 14:30 - 17:00 - im Bräustüble, Erdgeschoss des Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 in Neukölln

BER-Qualifizierungsreihe: Forum – „Zuhören und Nachmachen“

Wollt Ihr erfahren, wie andere Organisationen ihre Projekte meistern? Welche Lösungen andere gefunden haben, um mit Herausforderungen umzugehen? Das Forum bietet euch die Möglichkeit dazu. Unterschiedliche NRO stellen beispielhaft ihren Umgang mit strukturellen Projektaufgaben vor und diskutieren mit euch die Schwierigkeiten und Chancen der Aufgaben.

http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/beratung/