Startseite / Themen / Wirtschaft / Was du machen kannst

Was du machen kannst

Engagiere Dich bei einer BER-Mitgliedsorganisation für zukunftsfähiges Wirtschaften, informiere Dich und besuche Veranstaltungen zum Thema.

Viele der BER-Mitgliedsorganisationen organisieren Veranstaltungen, informieren in Hintergrundpapieren, machen Workshops in Schulen und der Freizeit. Sie freuen sich über Menschen, die ihre Arbeit ehrenamtlich oder finanziell unterstützen. Unter Mitglieder findest Du heraus, welche Gruppen das sind. Unter Veranstaltungen findest Du Aktionen zu zukunftsfähigem Wirtschaften. Unter Publikationen findest Du weiterführende Informationen zum Thema.

Setze Dich für eine faire Beschaffung in Deiner Umgebung ein.

Überall werden von Institutionen und Unternehmen Produkte und Lebensmittel eingekauft, verarbeitet, konsumiert. Sei es das Büropapier oder der Computer an Deinem Arbeitsplatz, im Café an Deiner Universität, beim Schulessen in Deiner Schule oder im Kindergarten Deiner Kinder. Sie haben häufig viel mehr Möglichkeiten ihre Beschaffung umzustellen als ein privater Haushalt. Frage nach, woher die Sachen beschafft werden und setze Dich für regionale und faire Produkte sowie eine sparsame Verwendung ein.

Besuche eine Transition Tour in Deiner Stadt und informiere dich über alternative Wirtschaftsmodelle.

In Berlin gibt es viele alternative Wirtschaftsmodelle, sie sind aber nur wenigen Menschen bekannt. Auf Transition Tours, also alternativen Stadtführungen, trefft ihr Menschen, die Utopie zum Alltag machen. Ihr erfahrt über die Projekte, habt Gelegenheit mitzumachen und Euch auszutauschen über Chancen und Hindernisse alternativer Wirtschafts- und Lebensformen.

Mach mit beim alternativen und solidarischen Wirtschaften.

Fast an jeder Ecke entstehen Initiativen, wo kaputte Gegenstände repariert werden (Repair-Café, Jugendzentrum, Nachbarschaftshaus) und Orte, wo Lebensmittel aus der Umgebung verkauft werden (Märkte, Hofläden, Food Assembly, Online-Portale). Mach mit, indem Du im kleinen Laden um die Ecke regional produzierte Lebensmittel und Waren einkaufst. Wirf weniger weg und lass kaputte Gegenstände repapieren.

Fordere von Deinem*r Lokalpolitiker*in ein, dass sie sich für zukunftsfähiges Wirtschaften in ihrer Region einsetzen.

In einem Bezirk oder eine Gemeinde werden die Regeln von der Kommunalpolitik gemacht. Sie entscheidet auch darüber für was wie viel Geld ausgegeben wird. Schreibe an den*die Lokalpolitiker*in und fordere, dass Beschaffungen in der Kommune oder dem Bezirk nach fairen Kriterien erfolgen sollen.

X
X