Startseite / Wie wir arbeiten / Digitalisierung

Digitalisierung

Digitalisierung gerecht gestalten

Digitalisierung bietet eine Vielzahl neuer Beteiligungsformate für alle Menschen weltweit. Sie verstärkt aber auch die negativen Prozesse der analogen Welt: Monopolbildung, Ressourcenverbrauch, mangelnde Repräsentation von Minderheiten, Menschenrechtsverletzungen, Ungleichheit und Rassismus. Die digitale Kluft, also der ungleiche Zugang zum Internet, treibt Menschen im Globalen Süden und Norden, in Städten und im ländlichen Raum, arme und reiche Menschen, Menschen „mit“ und „ohne Bleibeperspektive“ immer weiter auseinander.

Der BER bietet Fortbildungen zum Thema Digitalisierung/ digitaler Wandel an und organisiert Veranstaltungen, um entwicklungspolitische Aspekte der Digitalisierung zu diskutieren und Veränderungen für eine gerechte Globalisierung einzufordern.

Dokumentation: Gerechte Digitalisierung – Wie gestalten wir den sozial-ökologischen Wandel? (3. Juni 2020, BER-Netzwerktreffen in Kooperation mit der Fachstelle Social Media der agl)

Referent*innen: Abdou-Rahime Diallo (NEMIB), Lena Luig (INKOTA), Nicolas Guenot (Konzeptwerk Neue Ökonomie)

Moderation: Michaela Zischek (agl) & Jenny Engler-Petzold (BER)

Video der Veranstaltung (vimeo)

Dokumentation: Online-Workshop – Der letzte Klick. Digitalisierung in der Arbeit entwicklungspolitischer NGOs (4. Juni 2020)
Gerechte Digitalisierung braucht entwicklungspolitisches Engagement, technisches Wissen und klare Strategien. Im Online-Seminar haben wir gezeigt, wo Ihr mit der Umsetzung beginnen könnt. Die Materialien findet Ihr hier.

Referentin: Michaela Zischek (agl)

Moderation: Jenny Engler-Petzold (BER)


Präsentation als pdf
Arbeitsgruppenergebnisse als pdf

X
X