Startseite / Wer wir sind / Promotor*innenprogramm

Promotor*innenprogramm

Berlin entwickeln – für Eine Welt

Entwicklungspolitik fängt zu Hause an, vor der eigenen Tür, in der eigenen Stadt. Wie in anderen Städten lebt Entwicklungspolitik auch in Berlin vor allem von Initiativen und Organisationen und diese wiederum vom ehrenamtlichen Engagement vieler Menschen.

Das Eine-Welt-Promotor*innenprogramm fördert dieses Engagement. Es unterstützt Organisationen und Initiativen und dadurch die vielen Menschen in ihrem Einsatz für globale Gerechtigkeit.

Im Berliner Promotor*innen-Programm setzt sich ein Team von acht Expert*innen für mehr entwicklungspolitisches Engagement ein. Ob Fairer Handel oder Globales Lernen, Migration, Partizipation oder Umweltfragen – die Promotor*innen beraten und vernetzen Menschen in Berlin, die Verantwortung vor Ort wahrnehmen und Gesellschaft verändern. Mit Aktionen und Kampagnen zeigen sie Alternativen für und unterschiedliche Perspektiven auf eine zukunftsfähige und nachhaltige Stadtgesellschaft auf.

Die Eine Welt Stadt Berlin ist eine Vision einer nachhaltigen Stadt in einer gerechten Welt. An dieser Vision arbeiten die Promotor*innen gemeinsam mit dem Land Berlin, dem BER, den Organisationen in der Stadt und engagierten Berliner*innen. Sie denken Landesentwicklungspolitik neu: Weg von der Entwicklung anderer, hin zu einer Veränderung unserer Stadt.

Hier findest Du mehr über die Arbeit der acht Berliner Eine Welt-Promotor*innen sowie die jeweiligen Kontaktdaten:

Steffen Vogel, Promotor für faires und zukunftsfähiges Wirtschaften in globalen Lieferketten

Steffen Vogel

Ich bin Promotor, weil …

… Berlin sich zu einem Standort für faires und zukunftsfähiges Wirtschaften entwickeln soll. Daher setze ich mich für die Einhaltung der Menschenrechts- und Umweltstandards in globalen Lieferketten und eine gerechte Handelspolitik ein.

Thema: Zukunftsfähiges Wirtschaften
Mitarbeiter bei Germanwatch e.V.
vogel@germanwatch.org
Telefon: 030/288 835 686

Moritz Voges Promotor für Globales Lernen

Moritz Voges

Ich bin Promotor, weil …

… globale Gerechtigkeit mit Bildung beginnt. Das Konzept des Globalen Lernens befähigt die Menschen unserer Stadt sich als Teil der Einen Welt zu verstehen und sie zukunftsfähig zu gestalten. Deshalb stärke ich entwicklungspolitische Bildungsinitiativen und fördere ihre Zusammenarbeit mit Schulen – damit Globales Lernen zu einem festen Bestandteil von Schulentwicklungsprozessen wird.

Thema: Globales Lernen
Mitarbeiter bei der Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e.V. (KATE)
voges@kateberlin.de
Telefon: 030/440 531 10

Tahir Della, Promotor für Postkolonialismus und Antirassismus

Tahir Della

Ich bin Promotor, weil …

… die koloniale Geschichte Deutschlands aufgearbeitet werden muss. Ich möchte dazu beitragen, dass Berlin seiner historischen Verantwortung gerecht wird. Das ist die Voraussetzung, um Rassismus und Ausgrenzung in Deutschland abzubauen.

Thema: Dekolonisierung
Mitarbeiter bei Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland Bund e.V.
tahirdella@isdonline.de

Telefon: 0152 54217327

Peter Fuchs, Promotor für Klima- und Ressourcengerechtigkeit

Peter Fuchs

Ich bin Promotor, weil …

… Berlin mehr für Klima- und Ressourcengerechtigkeit tun kann. Wir müssen aus der Kohle und der Autoabhängigkeit aussteigen. Eine klimafreundliche Energieversorgung und eine Verkehrswende auf Berlins Straßen verbessert die Situation hier und für die Menschen im Globalen Süden. Und das Radfahren macht dann auch viel mehr Spaß!

Thema: Klima- und Ressourcengerechtigkeit
Mitarbeiter bei PowerShift e.V.
peter.fuchs@power-shift.de, Telefon: 0177 – 633 4900

Maimouna Ouattara, Promotorin zur Stärkung der migrantischen Zivilgesellschaft in Berlin

Maimouna Ouattara

Ich bin Promotorin, weil …

ich Migrant*innen und migrantisch-diasporische Organisationen sowie engagierte Einzelpersonen als entwicklungspolitische Akteure beraten und begleiten möchte, damit sie als gleichberechtigte Partner wahrgenommen werden.

Thema: Migration und Diaspora
Mitarbeiterin bei moveGLOBAL e.V.
maimouna-ouattara@moveglobal.de
Telefon: 030/24171844

Johannes Schorling, Promotor für faires und zukunftsfähiges Wirtschaften

Johannes Schorling

Ich bin Promotor, weil …

… Berlin zum weltweiten Vorbild für faires und zukunftsfähiges Wirtschaften werden soll. Daher setze ich mich für die Einhaltung von Menschenrechts- und Umweltstandards in globalen Lieferketten, für eine Stärkung des Fairen Handels und für die Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen für zukunftsfähiges Wirtschaften ein.

Thema: Zukunftsfähiges Wirtschaften
Mitarbeiter bei INKOTA-netzwerk e.V.
schorling@inkota.de

Telefon: 030/420 8202 57

Michael Jopp, Promotor für Kommunale Entwicklungspolitik

Michael Jopp

Ich bin Promotor, weil …

… die Berliner Bezirke Unterstützung benötigen, um ihre wichtige Rolle bei der Gestaltung globaler Gerechtigkeit auszufüllen. Ich setze mich dafür ein, dass die Bezirke konkrete Handlungsmöglichkeiten haben, um ihrer Verantwortung für eine gerechtere globale Entwicklung nachzukommen.

Mitarbeiter bei der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Berlin-Kreuzberg mit San Rafael Del Sur e.V.
michael.jopp@staepa-berlin.de
Telefon: 030/612 09 165

Jenny Engler-Petzold, Promotorin zur strukturellen Stärkung entwicklungspolitischer Organisationen

Ich bin Promotorin, weil …

… entwicklungspolitische NRO strukturelle Unterstützung benötigen. Ich setze mich dafür ein, dass sie diese auch  bekommen. Die NRO sollen sich auf ihre Inhalte konzentrieren und nicht mit wachsenden Anforderungen allein gelassen werden.

Mitarbeiterin beim Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlag e.V. 
petzold@eineweltstadt.berlin 
Telefon: 030/41 935 406

Bundesweites Promotor*innenprogramm

In allen Bundesländern gibt es das Eine Welt-Promotor*innenprogramm. Bundesweit sind ca. 160 Eine-Welt-Promotor*innen tätig.

Newsletter

X
X