...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Veranstaltungen

Leeres Suchfeld findet alle Veranstaltungen.




SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 22.10.2018 20:00 - 23:30 - K19 Nachbarschaftstreff, Kreuzigerstr.19

Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachschlag

Zu Gast ist Paul Yeboah, Aktivist und Gründer des Ghana Permaculture Institute. Er gibt einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins, einen Rückblick auf die bisherige Zusammenarbeit mit SONED und einen Ausblick auf die nächsten Projekte.

http://ghanapermaculturei.wixsite.com/permaculture

Tierärzte ohne Grenzen e.V. - 23.10.2018 17:00 - 21:00 - Karl Storz Schulungszentrum, Scharnhorststraße 3, 10115 Berlin-Mitte

Transdisziplinären Workshop zum Thema One Health

Im Rahmen eines World Cafés mit anschließender Podiumsdiskussion möchten wir den One Health Ansatz als eine Schlüsselfunktion in der Bekämpfung von armutsassoziierten, vernachlässigten Tropenkrankheiten (NTDs) und Zoonosen diskutieren.

https://www.togev.de/service/kalender/termin-detail/transdisziplinaeren-workshop-zum-thema-one-health.html

Germanwatch e.V. - 24.10.2018 19:00 - 22:00 - Brot für die Welt, Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

Für ein UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte!

Was kann ein UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte leisten? Ecuadorianische Kläger gegen Chevron berichten aus Genf, Quito und Den Haag Eine Kooperationsveranstaltung von FDCL, ECCHR, Brot für die Welt, Attac Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Dachverband Kritischer Aktionäre, Germanwatch

https://www.ecchr.eu/veranstaltung/was-kann-ein-un-abkommen-fuer-wirtschaft-und-menschenrechte-leisten-ecuadorianische-klaeger-gegen-chevron-berichten-aus-g/

Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) - 25.10.2018 17:00 - 20:00 - Festsaal der Humboldt-Universität zu Berlin; Luisenstr. 56, 10117 Berlin

SEWOH 2.0: Hunger und Armut beenden

Hunger und Armut beenden trotz Ressourcendegradierung und Landflucht Mit den Sustainable Development Goals (SDG I und II) der Agenda 2030 sollen weltweit Hunger und Armut bis 2030 beendet werden! Auch die Deutsche Entwicklungspolitik möchte hierzu beitragen. Aber wie soll dies gelingen, wenn natürliche Ressourcen wie Wasser und Boden schwinden und die Menschen in die Städte abwandern bzw. die Fahrt über das Mittelmeer antreten? Ist der globale Norden ein Vorbild für eine nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft oder müssen vollkommen andere Politiken und Aktivitäten eingesetzt werden? Mit welchen Herausforderungen ist die Landwirtschaft weltweit konfrontiert und welche erfolgversprechende Ansätze und Lösungswege gibt es?

https://www.sle-berlin.de/index.php/aktuelles/672-ankuendigung-der-podiumsdiskussion-zu-den-sdgs-i-und-ii-am-25-10-2018

FairBindung e.V. - 02.11.2018 19:00 - 21:00 - RAW//cc, Temporaum im Beamtenwohnhaus, Revaler Straße 99, 10245 Berlin

Transforming urban landscapes beyond capitalist growth

From collective housing to affordable and environmentally sustainable urban landscapes How can we establish degrowth in urban and rural neighbourhoods to satisfy the basic material and social need of housing? How can we apply the principles of sufficiency and conviviality – living a ‘one planet lifestyle’ with a common ecological footprint – in housing practices?

https://www.fairbindung.org/aktuelles/

Berlin Global Village e.V. - 08.11.2018 19:00 - 09.11.2018 16:00 - Berlin Global Village e.V., Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Intersektionale Gerechtigkeit in der Praxis

Intersektionale Gerechtigkeit in der Praxis – Was die Entwicklungspolitik und das Eine-Welt-Zentrum von ihr lernen können. 2020 wird das Eine-Welt-Zentrum eröffnet und Ziel ist es einen vielfältigen und inklusiven Ort zu schaffen. Dafür ist der intersektionale Ansatz, der Diskriminierungsformen in ihrem Zusammenspiel betrachtet und überwinden möchte, ein entscheidendes Werkzeug. Die Konferenz besteht aus einem Panel, Best Practice Inputs und Workshops.

http://www.berlin-global-village.de/event/bgv-jahreskonferenz-8-und-9-11-2018/

NARUD e.V. - 10.11.2018 09:30 - 17:00 - Kurt Schumacher Haus, Müllerstr. 163, 133353 Berlin

NARUD Fachtag 2018: Flucht(ursachen) und Migration

Podiumsdiskussion zu Flucht, Fluchtursachen und Migration.

http://narud.org/index.php/projekte/fachtag

Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) - 30.11.2018 15:00 - 20:00 - Humboldt-Universität zu Berlin, Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Straße 1-3, 10117 Berlin

Fluchtursachen mindern

Fluchtursachen mindern - Herausforderungen, Aufgaben und Grenzen der Entwicklungspolitik? Das SLE und der Verein der Freunde des SLE laden ein zur Diskussion mit Vertreter*innen des BMZ, des DIE und mit Geflüchteten als Expert*innen für ihre Herkunftsregionen.

https://www.sle-berlin.de/files/sle/aktuelles/Save%20the%20date_Diskussion%20am%2030.11.2018.pdf

- 05.12.2018 18:00 - 05.09.2018 20:00 - Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Ich geh mit Dir wohin Du willst.

Globale Soziale Rechte und die Agenda 2030: Ich geh mit Dir wohin Du willst – Das Recht auf Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit:

http://eineweltstadt.berlin/aktionen/globale-soziale-rechte/