...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
Lateinamerika-Forum Berlin e.V.
01.11.2018 18:30 - 20:30
Rathaus Charlottenburg- Wilmersdorf, Otto- Suhr- Allee 100, 10585 Berlin

Amazonien zerstört, Klimawandel verschärft- was tun Kommunen

Eine Veranstaltung des LAF Berlin, Klima-Bündnis, Misereor, Forum Umwelt & Entwicklung, Klimagerechtigkeit jetzt! FDCL, WFD, Stiftung Umverteilen! In Kooperation mit der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf. Schirmherrschaft Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger

Das Pariser Klima-Abkommen hatte weltweit Beifall gefunden. Die Indigenen Völker konnten auf internationaler Ebene Erfolge verbuchen. Die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes schien sich zumindest in Brasilien zu verlangsamen. Doch nun weht ein anderer Wind in Lateinamerika: nie zuvor waren die Bewohner/innen der Regenwälder so bedroht wie heute: durch den Klimawandel und ganz akut durch die Expansion des Neo-Extraktivismus.

Besonders gefährlich für die Indigenen wird die Situation in Brasilien, sollte Kandidat Bolsonaro am 28. Oktober die Wahl gewinnen. Er sieht in ihnen bloße Entwicklungshindernisse, kündigt an, aus dem Paris-Abkommen auszusteigen, Holz- und Bergbaufirmen freie Hand in indigenen Territorien zu lassen. Für die Indigenen würde dies noch massivere Zerstörung ihrer Lebensräume, Vertreibung, Versklavung, Mord bedeuten. Und wie ist die Lage in den anderen acht Anrainerstaaten Amazoniens? Gibt es auch hoffnungsvolle Ansätze? Wie beweisen europäische Kommunen ihre Solidarität mit den Bewohner/innen der Regenwälder bereits? Was könnten, was müssten sie tun?

http://www.lateinamerikaforum-berlin.de/veranstaltung/amazonien-zerstoert-verschaerft-klimawandel-was-tun-wir/