...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
Lateinamerika-Forum Berlin e.V.
08.09.2016 19:00 - 20:30
Haus des Rundfunks, Kleiner Sendesaal, Masurenallee 8 - 14, Berlin

Aus der Traum? Zeitenwende in Lateinamerika

Noch vor wenigen Jahren konnte die lateinamerikanische Linke nie dagewesene Erfolge feiern.Zehn von den zwanzig Ländern der Region waren „links“ regiert. Nach der Wahl von Mauricio Macri in Argentinien, dem Nein im bolivianischen Referendum zu einer vierten Präsidentschaftskandidatur von Evo Morales und den z. T. dramatischen Krisen in mehreren links regierten Ländern, scheint die Herrschaft der Linken in der Region an ihr Ende zu gelangen. Stimmt das? Das Podium befasst sich mit der „Zeitenwende“ anhand von drei Fragenkomplexen, wobei Brasilien und Venezuela im Mittelpunkt stehen: Bilanz, Aktuelle Lage und der Blick in die Zukunft der Linksregierungen Darüber diskurtiert Dietmar Ringel im "Forum" mit seinen Gästen: Prof. Dr. Klaus Bodemer, Prof. Dr. Sérgio Costa, Bärbel Höhn, Yesko Quiroga Das Gespräch wird aufgezeichnet und im Rahmen der Sendereihe „Das Forum“ am 11.09.2016 um 11:05 Uhr (Whg. um 20:05 Uhr) im Programm von Inforadio (93,1 MHz) ausgestrahlt. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem rbb - Inforadio

Lateinamerika-Forum Berlin e.V. und Inforadio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg laden ein zum Forum mit Moderator Dietmar Ringel

Noch vor wenigen Jahren konnte die lateinamerikanische Linke nie dagewesene Erfolge feiern. Zehn von den zwanzig Ländern der Region waren „links“ regiert. Nach der Wahl von Mauricio Macri in Argentinien, dem Nein im bolivianischen Referendum zu einer vierten Präsidentschaftskandidatur von Evo Morales und den z. T. dramatischen Krisen in mehreren links regierten Ländern, scheint die Herrschaft der Linken in der Region an ihr Ende zu gelangen. Stimmt das? Das Podium befasst sich mit der „Zeitenwende“ anhand von drei Fragenkomplexen, wobei Brasilien und Venezuela im Mittelpunkt stehen:

  • Bilanz der Linksregierungen: Was hatten sie gemeinsam, wie unterschieden sie sich in ihren „Träumen“? Was wurde erreicht? Was waren ihre Fehler? Woran sind sie gescheitert?
  • Aktuelle Lage: Wie ist die Krise der Linksregierungen zu deuten? Welche politischen Kräfte sind auf dem Vormarsch? Und was bedeutet das für die Menschen, die in diesen Staaten leben? Wer verliert, wer gewinnt mit der Krise?
  • Blick in die Zukunft: Ist der Linkstraum endgültig geplatzt? Erleben wir eine Rückkehr in die Vergangenheit ? Auf welche Seite schlagen sich die sozialen Bewegungen? Gibt es bereits Anzeichen, dass eine neue fortschrittliche Linke entsteht?

Darüber diskutiert Dietmar Ringel im „Forum“ mit seinen Gästen:

  • Prof. Dr. Klaus Bodemer, LAF-Präsidiumsmitglied, ehem. Direktor des GIGA Institut für Lateinamerika – Studien
  • Prof. Dr. Sérgio Costa, Professor für Soziologie Lateinamerikas, LAI, Freie Universität Berlin
  • Bärbel Höhn, stv. Vorsitzende der Deutsch-Südamerikanischen Parlamentariergruppe
  • Yesko Quiroga, Friedrich-Ebert-Stiftung, Referat Lateinamerika und Karibik

Ort: rbb, Haus des Rundfunks, Kleiner Sendesaal, Masurenalee 8-14, 14057 Berlin

Anmeldung erbeten: anmeldung@lateinamerikaforum-berlin.de

Das Gespräch wird aufgezeichnet und im Rahmen der Sendereihe „Das Forum“ am 11.09.2016 um 11:05 Uhr (Whg. um 20:05 Uhr) im Programm von Inforadio (93,1 MHz) ausgestrahlt.

http://www.lateinamerikaforum-berlin.de/veranstaltung/aus-der-traum-zeitenwende-in-lateinamerika/